Monthly Archive:: März 2007

Neues OpenOffice 2.2 im Vista-Look

Das Microsoft Office-Paket bekommt jetzt auch unter Windows Vista Konkurrenz. Die kostenlose Bürosoftware OpenOffice steht in einer neuen Version zur Verfügung. In der neuen Version 2.2 wurde vor allem die Kompatibilität zu Windows Vista verbessert. So nutzt OpenOffice 2.2.0 jetzt …

Komplette Bücher kostenlos downloaden

Fachbücher sind nicht gerade billig. Für ein gutes Fachbuch sind zwischen 20 und 50 Euro fällig. Oft ist der Preis gerechtfertigt, schließlich liefern die dicken Schinken geballtes Fachwissen zu Windows, Anwendungsprogrammen oder Programmiersprachen. Das Fachwissen in Buchform gibt es bei …

Mehr Platz in der Windows-Eingabeaufforderung

In der Eingabeaufforderung von Windows – gerne auch DOS-Fenster oder Kommandozeile genannt – geht es mitunter ganz schön eng zu. In der Eingabezeile steht stets der komplette Pfad des derzeit aktiven Verzeichnisses. Und das kann je nach Ordner ganz schön …

So halten Notebook-Akkus wesentlich länger

Je länger, desto besser: Wenn Sie mit dem Notebook unterwegs sind, ist eine möglichst lange Akkulaufzeit das A und O. Mit einigen pfiffigen Tricks und Kniffen verlängern Sie die Laufzeit des Notebook-Akkus um wertvolle Minuten. Folgende Tipps haben sich bewährt, …

Die Akkulaufzeit bei Windows Vista verlängern

Böse Überraschung für alle Notebook-Besitzer. Beim Umstieg von Windows XP auf das neue Windows Vista macht der Akku des Notebooks plötzlich wesentlich früher schlapp. Viele Anwender berichten sogar, dass die Leistung der Laptop-Batterien plötzlich um 50% gesunken ist. Der Grund: …

Adobe zeigt Vista die kalte Schulter

Nach Apple (wir berichteten) zeigt auch Adobe dem neuen Betriebssystem Windows Vista die kalte Schulter. Adobe hat angekündigt, für die aktuellen CS2-Versionen von Photoshop, Dreamweaver und InDesign keine Vista-Patches bereitzustellen. Erst die neuen Versionen der Creative Suite 3 (CS3) werden …

Abzocke mit ‚Nebenverdienst per Heimarbeit‘

Es hört sich verlockend an, doch meist steckt nur Nepp und Bauernfängerei dahinter: „Lukrativer Nebenverdienst durch simple Heimarbeit“ versprechen die Anbieter. Per Kleinanzeigen, im Internet oder via E-Mail locken sie mit hohen Verdiensten bei minimalem Arbeitsaufwand von zu Hause aus. …