7-Zip: Die kostenlose Alternative zu WinZIP, WinRAR und Konsorten

Gepackte Dateien verbrauchen wesentlich weniger Speicherplatz, man kann sie einfacher verschicken, da man nur eine größere Datei versenden muss und spart nebenher sogar Bandbreite und Zeit. Besonders größere Ansammlungen von Dateien werden im Internet als Pakete angeboten. Der Nachteil ist aber, dass man für das schlussendliche entpacken ein entsprechendes Programm benötigt. Diese haben mehrere Algorithmen und prinzipiell bräuchte man für jeden Algorithmus, also .rar, .zip, .tar oder .arc ein eigenes Programm, das sogar meist kostenpflichtig ist. Hier kommt 7 zip ins Spiel.

Dabei handelt es sich um einen Packer und Entpacker, der in der Lage ist, fast alle Algorithmen zu verarbeiten, unter der GNU Public Lizenz veröffentlicht wird und deswegen vollständig kostenlos ist. Zudem ist 7 zip ein echtes Leichtgewicht, nimmt nur wenige Megabyte Festplattenspeicherplatz in Anspruch und kann ganz ressourcenschonend auch im Hintergrund agieren. Die aktuelle Version des Programms funktioniert mit allen Windows-Versionen ab Windows XP.

Der Funktionsumfang der Open-Source-Software 7zip

7zip (gibt es hier kostenlos) ist in der Lage, viele der oft benutzten Komprimierungsalgorithmen für Dateien zu verarbeiten. Entpacken und gepackt werden können .7z, tar, bzip2, gzip, xz, zip und wim, zudem können viele weitere Algorithmen entpackt werden. Darunter auch viele bekannte wie rar, NTFS, iso, cab und FAT. Das Programm verfügt über ein eigenes grafisches Benutzerinterface und fügt sich nahtlos in das kontextsensitive Menü des Windows-Explorers ein.

Die Open-Source-Software wird inklusive Installationsroutine als Download angeboten, außerdem ist eine portable Version verfügbar, für dessen Verwendung keine Administratorrechte vonnöten sind. Wer sensible Daten packen möchte, kann zudem Passwortschutz und Verschlüsselung aktivieren. Dann werden die Dateien mit einer 256 bit AES-Verschlüsselung versehen. Diese ist sogar für hochsensible Daten großer Firmen ausreichend, wenn die Passwortstärke entsprechend groß gewählt wird. Durch die Veröffentlichung unter der GNU Public Lizenz ist es bei entsprechenden Programmierkenntnissen sogar möglich, eigene Algorithmen zu entwickeln und diese direkt in 7zip einzufügen. Die offizielle Homepage des Herstellers finden Sie unter http://www.7-zip.de/.

2 Comments

  1. thorsten 9. Mai 2013
  2. Zuwrath 9. Mai 2013

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.