8 Tipps und Tricks für Mountain Lion

Am 25. Juli ließ Apple den lang erwarteten Mountain Lion auf seine Kundschaft los. Die meisten Neuerungen waren von vorne herein bekannt, denn Apple verteilt vor dem Release immer eine Developer Version an seine Entwickler. Es gibt aber noch einige Tipps und Tricks, die Mac-Neulinge, die gerade erst ihr MacBook bei Discount24 online gekauft haben, nicht kennen. Nachfolgend werden acht hilfreiche Tipps präsentiert.

1. App Store Software Updates

Der Mac App Store in Mountain Lion ist nun das Zentrum aller Programme – auch für Updates. Diese werden nicht mehr über einen eigenen Updater aktualisiert, ab sofort wird der App Store gestartet, wenn Updates anstehen. Die Standardeinstellungen sehen vor, dass Aktualisierungen automatisch heruntergeladen und der Nutzer über das Notification Center benachrichtigt wird.

2. Nachrichten versenden

Wer seinen Kontakten in der Applikation Contacts Handynummern und E-Mail-Adressen zugeordnet hat, der kann direkt aus dem Programm Nachrichten via Messages versenden. Mitteilungen von Mac zu Mac sind genauso möglich wie kostenlose Nachrichten von Mac zu iOS.

3. Kontakte teilen

Nie war das Teilen von Kontakten so einfach wie mit Mountain Lion. Mit Hilfe eines kleinen Buttons können Partner und Freunde Details zu dem eigenen Kontakt via E-Mail, Message oder Airdrop Card erhalten.

4. Notes nun auf dem Mac

Notes hat es von iOS auf den Mac geschafft. Alle Notizen werden zwischen iPhone und Mac synchronisiert. Im Gegensatz zur iOS-Variante unterstützt Notes für Mac auch das beliebte Rich-Text-Formatting. Per Doppelklick können die gelben Notizen als Stickie auf dem Desktop platziert werden.

5. Nachrichten überall

Das gute alte iChat wurde durch Messages abgelöst. Der All-In-One-Messenger unterstützt die Protokolle AIM, Yahoo, ICQ und Google Talk. Zudem können Nachrichten an eine Handynummer verschickt und FaceTime Anrufe angenommen werden. Anhänge haben ein Limit von 100 MB.

6. Safari 6 jetzt noch schneller

Firefox und Chrome haben sie schon lange, nun erhält sie auch Safari: Die einheitliche Such- und Adressleiste. Suchwörter können direkt in der Adressleiste eingegeben und mit einem Schlag gesucht werden. Weitere Neuerungen sind die neuen Sharing Optionen: Über E-Mail, Messages und Twitter kann jeder Mountain Lion Nutzer seine neuste Entdeckung mit ihren Freunden teilen. Im Herbst folgt auch die lang erwartete Facebook Integration.

7. Dokumente in der Wolke

Nicht jeder nutzt Dropbox oder ähnliche Dienste. Diejenigen können ihre Dokumente aber mit iCloud sichern. TextEdit, Pages, Numbers und viele andere Applikationen bieten die Möglichkeit, die eigenen Dokumente in die Wolke zu verschieben.

8. Gatekeeper schützt vor Gefahren

Gatekeeper ist ein von Apple entwickelter Schutzmechanismus, der die Installation von nicht signierten Programmen verhindert. Er kann auch so eingestellt werden, dass ausschließlich Programme aus dem App Store herunter geladen werden können. Natürlich ist auch die komplette Abschaltung des Schutzprogramms möglich.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.