Abendkleider: Welche Farbe passt zu welchem Typ?

Ob Hochzeitsfeier, Firmenball oder runder Geburtstag – die Anlässe, ein Abendkleid zu tragen, sind zwar selten, aber dafür besonders festlich. Zum großen Auftritt gehört natürlich die passende Abendrobe. Damit sich die Trägerin in ihrem Kleid rundum wohlfühlt, sollte es nicht nur zur Figur passen, sondern auch farblich mit ihrem Typ harmonieren.

Warme Farben für den Frühlings-Typ

  • Der Frühlingstyp hat es in dieser Saison gut getroffen: Warme Farben dominieren die aktuellen Kollektionen der Designer. Dabei gibt es in diesem Jahr besonders viele exklusive Kleider in warmen Frühlingsfarben.
  • Die Hautfarbe des Frühlingstyps hat einen warmen Unterton und scheint bisweilen durchsichtig. Die Haare haben oft einen goldenen Schimmer und eine hellblonde bis rötliche Farbe. Dem Frühlingstyp stehen vor allem warme Rot- und Orangetöne und Naturtöne wie Wollweiß oder Braun. Auch ein sonniges Gelb und ein leuchtendes Apfelgrün unterstreichen den Frühlingstyp hervorragend.
  • Vermeiden sollten Frühlingstöne alle hellen Blautöne sowie Schwarz und Weiß, da der Kontrast zum goldenen Hautton zu stark ausfällt.

Rauchige Farben für den Sommertyp

  • Der Sommertyp zeichnet sich durch seine helle, kalttonige Haut mit einem leichten Pinkton aus. Die Farbe der Haare hat einen aschigen Unterton und bewegt sich zwischen Blond und Hellbraun. Zur kühlen Hautfarbe des Sommertyps passen alle Farben mit rauchigen Nuancen wie Rot-, Grün- und Pastelltöne mit einem bläulichen Schimmer. Eine tolle Farbe für ein Abendkleid ist Graublau, das den Sommertyp besonders vorteilhaft betont.
  • Zurückhaltung ist bei allen warmen, leuchtenden Farben angesagt. Auch Schwarz und Weiß sind keine optimalen Farben für den Sommertyp.


Bild: © Creatas Images/Thinkstock

Erdige Farben für den Herbsttyp

  • Die Hautfarbe des Herbsttyps ist bräunlich und erinnert manchmal an die Farbe eines Pfirsichs. Herbsttypen haben dunkelbraune Haare mit einem goldenen oder kupferroten Stich. Ihr Typ kommt am besten zur Geltung mit Kleidern in warmen, erdigen Farben. Dazu zählen gedämpfte Gelb- und Rottöne, Naturtöne und warme Grüntöne wie Olivgrün oder Khaki. Herbsttypen können sogar Goldtöne tragen, die besonders gut zu festlichen Anlässen passen.
  • Auch der Herbsttyp sollte auf harte Schwarz- und Weißtöne verzichten, da diese Farben starke Schatten auf die Haut werfen und sie so um einiges älter erscheinen lassen.

Leuchtende Farben für den Wintertyp

  • Ob dunkel oder hell, die Hautfarbe des Wintertyps hat einen bläulichen Unterton und wirkt oft kühl und durchscheinend. Wintertypen haben dunkelbraune bis tiefschwarze Haare. Sie können als einzige Farbtypen bedingungslos Schwarz- und Weißtöne tragen. Auch sonst darf der Wintertyp mutig im leuchtenden Farbenmeer baden: Von knalligem Rot bis zu klarem Eisblau ist alles erlaubt. Schöne Farben für ein sommerliches Abendkleid sind außerdem Türkis und ein grelles Pink.
  • Abstand nehmen sollte der Wintertyp von allen warmen, erdigen Farbtönen, da sie seinem kalttonigen Hautunterton nicht gerecht werden.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.