Abgestürzten Windows-Explorer ohne Computer-Neustart wieder herstellen.

Mit sicherheit hat jeder Nutzer schon einmal von seinem Windows-Computer die Meldung explorer.exe funtioniert nicht mehr erhalten. Eine der Möglichkeiten den Windows-Explorer wieder zu starten ist ein Neustart des Computers. Dazu müssen aber erst einmal alle laufenden Programme und Dateien geschlossen werden, da sonst ein Datenverlust droht. Aber es geht auch anders, nämlich über den Task-Manager.

Windows 7

Im Falle eines Absturzes öffnest du mit dem „Affengriff“ [Strg][Alt][Entf] den Task-Manager. Alternativ kannst du auch die Tastenkombination [Strg][Umschalt][Esc] verwenden.

Auf der Registerkarte Prozesse suchst du den Eintrag explorer.exe. Mit einem Rechtsklick öffnest du das Kontextmenü und wählst Prozess beenden aus.

Um den Windows-Explorer wieder zu starten, klickst du auf Datei | Neuer Task (Ausführen)

…und gibst dann den Befehl explorer.exe in das Eingabefeld ein.

Der Button OK startet den Explorer wieder, ohne einen Computer-Neustart durchzuführen.

Windows 8

In Windows 8 und 8.1 ist der Weg etwas anders. Im Task-Manager klickst du unten auf Mehr Details und gelangst so zum Register Prozesse. Mit einem Rechtsklick auf Windows-Explorer und auf Neu Starten reaktiviert den Explorer wieder.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.