ADHS und emotionale Verarbeitung unmöglich?

Studien haben belegt, dass Kinder mit einer Aufmerksamkeitsstörung Erinnerungen während der Nacht, die auf emotionaler Basis beruhen, schlechter verarbeiten können. Doch welche Auswirkungen hat dies auf die Kinder und welche Funktion nimmt der Schlaf genau bei Kindern mit ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung) ein?

Nächtliche Verarbeitung von Emotionen für ADHS Kinder schwieriger

Für gewöhnlich sind Menschen mit einer Aufmerksamkeitsstörung dahingehend gekennzeichnet, dass sie über eine gewisse emotionale Instabilität verfügen. Dadurch soll die Tatsache erklärt werden, dass Kinder mit ADHS Probleme mit der nächtlichen Verarbeitung von emotionalen Erfahrungen während des Schlafs haben.

Die Forscher und Psychologen sind der Ansicht, dass die Unterfunktion im Bereich des Stirnhirns nicht nur tagsüber dafür verantwortlich ist, dass Gedächtnisinhalte nicht verarbeitet werden können, sondern auch nachts eine Beeinträchtigung in der Konsolidierungsfähigkeit bestünde. So zumindest behaupten dies die Ärzte des Universitätsklinikums in Kiel, die sich nachgiebig mit dem Schlafverhalten von ADHS-Kindern auseinandergesetzt haben.

Testreihen belegen die ADHS Theorie

In der wissenschaftlichen Forschung wurden zu Versuchszwecken mehrere Kinder mit Aufmerksamkeitsstörung und Kinder ohne ADHS getestet. In der Testreihe wurde den Kindern gleichermaßen vor dem Schlafengehen eine Bildreihe mit emotionalen und ohne emotionale Inhalte gezeigt. Im darauffolgenden Tag hat sich ergeben, dass die Kinder ohne Aufmerksamkeitsdefizit sich gleichermaßen an alle vorab präsentierten Bilder erinnern konnten. Die erkrankte Testgruppe jedoch konnte sich weder an die eine Bildgruppe, noch an die andere erinnern. Dies war ein beeindruckendes Ergebnis, da emotionale Inhalte für gewöhnlich bevorzugt durch das Hirn konsolidiert werden.

Noch immer gibt dieses Phänomen den Wissenschaftlern ein ungelöstes Rätsel auf. Klar ist, dass die Aktivität des Frontal Cortex in Bezug auf die Gedächtnisleistung bei ADHS-Kindern anders miteinander verbunden ist, als es bei Kindern ohne ein Aufmerksamkeitsdefizit der Fall ist. Ob hierin jedoch auch weitere Erkenntnisse bezüglich der Gründe für eine ADHS Erkrankung zu gewinnen sind, soll durch weitere Testverfahren ergründet werden.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.