Alternativen zum Internet Explorer

Der Internet Explorer, der standardmäßig bei jedem Windows mit dabei ist, ist nicht der einzige Browser zum Surfen im Internet. Neben dem Internet Explorer gibt es einige interessante und teilweise sogar komfortablere Browser. Einziger Nachteil: Die alternativen Browser sind nicht von Hause aus bei Windows dabei und müssen separat installiert werden. Das ist aber schnell erledigt. Einfach den gewünschten Browser herunterladen und installieren, und schon kann die Reise durch das Web losgehen.

Zu einem der beliebtesten Browser hat sich der Firefox etabliert. Mittlerweile nutzen in Deutschland knapp 30 Prozent der Internetsurfer den Firefox statt des Internet Explorers. Der Grund: Firefox ist bei Seitendarstellung meist schneller und lässt sich mit Add-Ons um weitere Funktionen erweitern, etwa um Wörterbücher, Download-Manager, Newsreader und vieles mehr. Den Firefox-Browser erhalten Sie kostenlos von der Webseite www.mozilla.com bzw. www.mozilla-europe.org/de.

Als weitere interessante Alternative bietet sich der Opera-Browser an. Opera ist zwar bei weitem nicht so erfolgreich wie Firefox, aber allemal ein Blick wert. Das Beste dabei: Sie können auch alle drei Browser – Internet Explorer, Firefox und Opera – installieren bzw. installiert lassen und diese gleichzeitig nutzen. Damit können Sie erst einmal die verschiedenen Browser risikolos ausprobieren und sich dann für einen Lieblingsbrowser entscheiden.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.