Android: Testmodus aktivieren und versteckte Telefoninformationen sichtbar machen

In Android-Handys gibt es zwar eine Menge Menüs und Einstelloptionen. Das ist aber noch lange nicht alles. Bei allen Androids gibt es eine Reihe von versteckten Geheim-Menüs, über die Sie zusätzliche Telefoninformationen abrufen und Optionen einstellen können. Ein kyptischer Telefonbefehl macht die versteckten Infos sichtbar.

Tastencode für den Testmodus

Um bei Android-Geräten den Testmodus zu aktivieren und die verborgenen Handy-Infos einzublenden, wechseln Sie zur Telefon-App und geben statt einer Telefonnummer folgende Zeichenfolge ein:

*#*#4636#*#*

Sobald Sie das letzte Zeichen eingeben, erscheint auch schon der Testmodus mit den vier Untermenüs

  • Telefoninformationen
  • Akkuinformationen
  • Nutzungsstatistik
  • Wi-Fi Informationen

Telefoninformationen

Unter „Telefoninformationen“ bringen Sie zum Beispiel die IMEI-Nummer des Handys, die aktuelle Signalstärle oder den kodierten Standort in Erfahrung. Per Tipp auf „Pingtest ausführen“ prüfen Sie, ob die Internetverbindung zu einer Testseite erfolgreich aufgebaut werden kann. Im Erfolgsfall steht in den Zeilen „IP-Adresse pingen“, „Hostnamen pingen“ und „HTTP-Client-Test“ jeweils die Statusmeldung „Pass“.

Akkuinformationen

Wie es um den Akku steht, erfahren Sie im Bereich „Akku-Informationen“. Hier steht zum Beispiel die aktuelle Akkuladung, die Akkuspannung und die Temperatur der Batterie.

Android Nutzungsstatistik

Sie möchten wissen, wie oft und wie lange Sie bestimmte Apps genutzt haben, etwa die Galerie, die Einstellungen oder die Kontakte? Dann werfen Sie einen Blick in den Bereich „Nutzungsstatistik“. Hier erfahren Sie auf die Millisekunde genau, wie lange Sie sich mit den jeweiligen Apps und Android-Funktionen beschäftigt haben. Die Daten haben zwar keinen Nutzwerk, sind der dennoch interessant.

Wi-Fi-Informationen einblenden

Technisch wird es im Bereich „Wi-Fi Informationen“. Hier blendet Android alle technischen Details zur aktuellen WLAN-Verbindung und die WLAN-Netzwerke der Umgebung ein. Neben kryptischen Begriffen wie „GroupCiphers“ oder „PairwiseCiphers“ erfahren Sie in der Zeile „LinkAdresses“ die IP-Adresse des Androids und des WLAN-Routers.

Um den Testmodus wieder zu verlassen und zur normalen Android-Oberfläche zurückzukehren, drücken Sie einfach den Home-Button.

5 Comments

  1. Andre 13. Dezember 2015
  2. Steffi 27. Juni 2012
  3. Tipps 25. Juni 2012
  4. Michael 25. Juni 2012
  5. sassie 21. Juni 2012

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.