Apple Bendgate: Apple-Patente zeigen, dass zukünftige iPhones durch Biegen und Drücken bedient werden

Im Bendgate-„Skandal“ muss sich Apple den Vorwurf gefallen lassen, dass sich die neuen iPhone 6- und iPhones-6-Plus-Modelle zu leicht verbiegen lassen. Aber vielleicht ist genau das bald gewünscht. Denn aktuelle Apple-Patente zeigen, dass das Verbiegen bald möglicherweise zum Standard wird. Durch Verbiegen des Displays lassen sich dann Befehle und Aktionen ausführen.

Display verbiegen? Aber bitte gerne

Das US-Patent- und Markenamt hat Apple ein Patent für ein Mobile Electronic Device with an adaptively responsive flexible display zugesprochen, das das Verbiegen des Displays zur gewollten Methode zum Ausführen von Befehlen macht. Durch das Verbiegen könnten man dann zum Beispiel Bluetooth ein- und ausschalten oder Gespräche annehmen. Das biegsame Display könnte dann direkt über Buttons, Schaltern, Lautsprechern, Mikrofonen und anderen Komponenten liegen.

Home-Button im Display, fühlbare Tasten und andere Möglichkeiten

Durch Biegen oder Drücken könnte man dann die darunter liegenden Komponenten aktivieren. Ein Szenario: Apple könnte bei kommenden iPhones auf den separaten Home-Button verzichten. Statt dessen würde man an der jeweiligen Stelle auf das biegsame Display drücken, um den darunter liegenden Homebutton zu aktivieren. Eine ähnliche Technik setzt Apple bei der Apple Watch ein. Auch hier ist das Display druckempfindlich und registriert nicht nur Tippen und Wischbewegungen, sondern auch den Druck aufs Displays.

Auch der umgekehrte Weg ist gemäß dem Patent möglich, also dass Bauteile unter dem flexiblen Display das Display in bestimmten Bereichen nach oben drücken und temporär fühlbare Buttons, Sliders, Kanten und Formen zu erzeugen. Beispielweise ließen sich so die Tasten der Bildschirmtastatur fühlbar machen. Oder Start- und Stopp-Buttons für den Wecker. Buttons sind nach nicht nur sichtbar, sondern auch fühlbar. Das Smartphone ließe sich blind bedienen ohne aufs Display schauen zu müssen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.