Arbeiten mit dem Hybrid-Notebook

Mobile Endgeräte wie Tablets und Smartphones mögen für das Spielen und Surfen auf Reisen oder der heimischen Couch ja durchaus praktisch sein. Wer indes auf seinen Computer angewiesen ist, um damit konzentriert zu arbeiten, der nimmt in der Regel noch immer mit einem Laptop vorlieb. Aber was taugen eigentlich die Hybrid-Geräte?

Die moderne Reiseschreibmaschine

Man klappt und dreht sie, man steckt sie zusammen oder schiebt sie auseinander – die modernen Hybriden aus Tablet-Computer und Notebook sind derzeit in aller Munde. Aber kann man damit wirklich genauso gut arbeiten wie an einem herkömmlichen Laptop oder einem Desktop-PC? Und ist die Mischung aus Tablet-PC und Mini-Notebook den Tablets mit aufsteckbarer Tastatur vorzuziehen? Zuerst schauen wir uns einmal an, was die Tablets in den vergangenen drei Jahren so erfolgreich gemacht hat: Sie sind handlicher, leicht und für die mobile Internetanwendung sicherlich auch praktischer als Notebooks. Wer eine hohe Rechenleistung benötigt, regelmäßig Texte erstellen muss und womöglich auf seinem mobilen Begleiter grafisch anspruchsvolle Spiele installieren möchte, kommt heutzutage wohl immer noch nicht um die Anschaffung eines Notebooks herum. Für einfache Schreibaufgaben und die intensivierte Nutzung des Internets kann ein leichtes, handliches Tablet mit Tastatur, das man zum Beispiel bei netbookr.de bekommt, genau das Richtige sein. Das ist auf jeden Fall besser und vor allem praktischer als die Bildschirmtastatur ohne Anschlag und fehlender Dokumentübersicht. Doch wie tippt es sich auf den Hybriden?

Die Tastaturen der Hybrid-Geräte

Vielen Anwendern erscheinen die Anstecktastaturen am praktischsten. Bei einigen Modellen dient die berührungsempfindliche Innenseite der Tablet-Schutzhüllen als ansteckbare Tastatur. Das ist einerseits sehr praktisch und erlaubt auch eine unkomplizierte Reinigung der „Tastatur“. Andererseits ist hier natürlich kein wirklicher Anschlag vorhanden, sodass das sogenannte Type-Pad lediglich als Notlösung angesehen werden sollte. Als solche ist es allerdings wirklich sehr vorteilhaft.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.