Arbeitszeiterfassung „PC On/Off Time“: Die PC-Nutzung analysieren, Einschaltdauer sowie Ein- und Ausschaltzeiten anzeigen

Falls Sie den Verdacht haben, dass Ihre Kinder in Ihrer Abwesenheit unerlaubt an den Computer gehen und im Internet surfen, sollten Sie darüber nachdenken das Ereignisprotokoll von Windows auszulesen.

Windows protokolliert sämtliche Vorgänge des Computers. Nicht nur Installationen und Fehlermeldungen werden mit geschrieben, sondern auch Betriebszeiten, Systemstart und natürlich das Abschalten des Computers. Gehen Sie hierfür über das Startmenü in die Systemsteuerung. Dort wählen Sie den Menüpunkt „Verwaltung“, als Unterpunkt erscheint hier „Ereignisprotokolle anzeigen“. Nach einem Linksklick auf diese Option gelangen Sie zu den Ereignisprotokollen. Diese sind in verschiedene Kategorien sortiert. Suchen Sie auf der linken Seite nun nach dem Eintrag „System“. Jetzt werden Ihnen sämtliche Systemereignisse angezeigt und Sie können leicht herausfinden in welchen Zeiträumen der Computer aktiv war. Wie es genau geht, steht im Tipp „Windows Ein- und Ausschaltzeiten„.

Viel einfacher: PC On/Off Time

Wesentlich einfacher und vor allem komfortabler ist diese Kontrolle mit einem kleinen kostenlosen Programm möglich. Das Tool „PC On/Off Time„, lässt sich gratis als Zip-Archiv herunterladen. Herunterladen können Sie das Arbeitszeiterfassungs-Tool auf der Seite www.neuber.com/free/pctime/deutsch.html Entpacken Sie die Datei in einen leeren Ordner. Eine weitere Installation ist nicht nötig.

Wenn Sie jetzt mit einem Doppelklick die Datei pconofftime.exe öffnen, wird Ihnen die Aktivität Ihres Systems der letzten drei Wochen angezeigt. Das ganze wird in einer übersichtlichen und selbst erklärenden Grafik präsentiert. Ein Vorteil des Programms ist, dass es keine weiteren Daten sammelt und auch nicht im Hintergrund ausgeführt werden muss. Letztendlich greift PC On/Off Time auch nur auf die Einträge der Ereignisprotokolle zu und bereitet diese grafisch auf. Und das nicht nur auf dem lokalen Rechner, sondern im gesamten Netzwerk. Über das Auswahlfeld oben links wählen Sie einfach den Netzwerkrechner aus, dessen Arbeitszeiten Sie auslesen möchten. Mit diesem einfachen Trick ist es Ihnen nun ohne Probleme möglich, die Computeraktivität Ihrer Sprösslinge während Ihrer Abwesenheit zu kontrollieren.

Ein Kommentar

  1. Susa 14. August 2013

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.