Auch Bügeln will gelernt sein

Die ersten Bügeleisen entstanden im 15. Jahrhundert und bestanden lediglich aus einer dicken Metallplatte mit Griff, welche auf dem heißen Ofen erhitzt wurde. Später kamen noch Kohle- und Gasbügeleisen hinzu, doch das war eine sehr gefährliche Art zu bügeln. Die Hausfrau von heute kann froh sein, dass es geprüfte Modelle gibt, welche eine wesentlich höhere Sicherheit bieten.

Das heutige Dampfbügeleisen steckt voller moderner Funktionen, welche die allgemein unbeliebte Hausarbeit etwas erleichtern. Wenn, beispielsweise in einer Großfamilie, größere Mengen an Wäsche anfallen empfiehlt sich sogar eine Dampfstation, welche die Wäscheberge schneller schwinden lässt. Schafft man sich heutzutage solch ein modernes, handelsübliches Dampfbügeleisen an, gibt es eine Tipps, die man beherzigen sollte.

Tipps zur sicheren Handhabung

Um das Gerät stets kalkfrei zu halten, sollte man nur destilliertes Wasser in den Tankfüllen. Ansonsten würden allmählich Ablagerungen auf den Heizträgen im Inneren des Bügeleisens entstehen, welche nach einer Weile zu Schäden führen. Aufgrund des oft hohen Kalkgehalts des Leitungswassers ist es wichtig, wenn man jenes für den Wassertank nutzt, vorher auf seinen Härtegrad prüfen zu lassen. Solche Informationen bekommt man im örtlichen Wasserwerk. Ein Dampfbügeleisen sollte nicht im Freien benutzt werden und generell vor zu hoher Sonneneinstrahlung geschützt sein. Außerdem sollte man es nicht in Wasser tauchen oder zu stark nässen. Wenn der Bügelvorgang beendet wurden, dann sollte das Gerät nicht nur ausgeschaltet werden, sondern auch der Stecker muss immer gezogen werden, um Strom zu sparen und zur Sicherheit. Experten untersuchten Dampfbügeleisen im Test und vergaben positive Ergenisse für die modernen Neuerungen.

Funktionen, die begeistern

Durch ein herkömmliches Dampfbügeleisen wird die körperliche Anstrengung stark reduziert und die Wäsche wird wesentlich faltenfreier. Außerdem sind sie sehr preisgünstig in der Anschaffung, da sie schon in vielen Discountern erhältlich sind, wobei die Preisspanne bei 10 bis 100 € liegt. Bestimmte Modelle haben beispielsweise eine Warnfunktion eingebaut. Wenn das Gerät demzufolge 30 Sekunden auf der Sohle steht und nicht bewegt wird während es angeschaltet ist, dann blinkt eine Warnleuchte auf und es ertönt ein Signal um Brände zu vermeiden. Spezielle Schutzschichten an der unteren Sohle lassen das Dampfbügeleisen außerdem viel einfacher über die Kleidung gleiten. Ein eingebautes Kugellager am Kabelende vermeidet, dass das lästige Kabel beim Abstellen im Weg ist und das schneller Knicke entstehen, welche nach geraumer Zeit sogar zu Kabelbränden führen können. Wer sich ebenfalls ein modernes Modell anschaffen möchte, kann einfach Dampfbügeleisen aus dem Internet bestellen oder sich zuvor von einem Fachmann beraten lassen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.