Bei der Wohnungssuche auch künftige Mieterhöhungen berücksichtigen

Sie sind auf der Suche nach einer neuen Wohnung? Dann sollten Sie nicht nur die aktuelle Miete und den aktuellen Zustand der Wohnung bewerten, sondern auch die Zukunft berücksichtigen.

Die Suche nach einer Wohnung ist in großen Städten und Ballungsräumen oftmals kompliziert. Deswegen sind viele Mieter dazu bereit, relativ hohe Mieten zu bezahlen, um eine gute Wohnung zu bekommen. Allerdings kann dies durchaus zu Problemen führen, denn Mietpreiserhöhungen können einen Mieter, der ohnehin schon an seiner finanziellen Grenze angelangt ist, in finanzielle Schwierigkeiten führen. Deswegen sollten Sie nach Möglichkeit immer eine Wohnung anmieten, die Ihr finanzielles Budget nicht vollständig ausgereizt. Oft ist es die beste Lösung, bei der Lage oder der Größe der Wohnung Kompromisse zu machen.

Mietpreisbremse kommt in den nächsten Jahren

Mit einer Mietpreisbremse möchte der Gesetzgeber in Zukunft verhindern, dass gerade in Ballungsgebieten und Städten der Wohnraum zu teuer. Allerdings wird es noch eine Weile dauern, bis die dazu nötigen Gesetze verabschiedet und umgesetzt sind. Zudem ist die Mietpreisbremse Ländersache, sodass es in Deutschland wahrscheinlich sehr unterschiedliche Regelungen geben wird. Sie sollten sich also nicht darauf verlassen, dass der Staat schon dafür sorgen wird, dass Ihre Miete nicht steigen wird. Insbesondere sollten Sie keinen langfristigen Mietvertrag ohne Sonderkündigungsrecht bei Mietpreiserhöhungen abschließen.

Bei der Wohnungssuche flexibel bleiben

Viele Menschen suchen eine bezahlbare Wohnung im schönsten Stadtviertel. Tatsächlich ist die Zahl der Wohnungen, die diesem Kriterium entspricht, in den meisten Städten aber sehr begrenzt. Deswegen sollten Sie von Anfang an auch Alternativen im Kopf haben. Wenn es nicht mit der Traumwohnung klappt, sollten Sie nicht verzagen und kompromissbereit sein. Besonders günstig wohnen Sie übrigens in ländlichen Regionen. Das wichtigste Kriterium bei der Auswahl der Lage sollte die Entfernung zum Arbeitsplatz sein, denn diese Strecke müssen Sie regelmäßig bewältigen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.