BeimSurfen Zeit und Geld sparen: Mit mehreren Fenstern gleichzeitig arbeiten

Zeit ist Gelld. Diese sprichwörtliche Weisheit hat gerade im Internet eine besondere Bedeutung. Denn jede Minute, die der Browser auf das Laden einer Internet-Seite wartet, kostet bares Geld. Daher empfiehlt es sich – gerade bei langsamen Internet-Verbindungen – die Online-Verbindung optimal auszunutzen.

Das Prinzip ist einfach: Lassen Sie den Browser einfach auf mehreren Hochzeiten gleichzeitig tanzen. Statt mit lediglich einem einzigen Browser-Fenster zu arbeiten und beim Warten auf Web-Seiten unnötig Zeit zu verschwenden, öffnen Sie gleich vier, fünf oder mehr Kopien des Browsers. Somit können Sie beispielsweise auf der Microsoft-Homepage stöbern, während Sie in einem anderen Fenster einen aufwendigen Videoclip laden und im dritten Browser-Fenster den aktuellen Treiber für die Grafikkarte herunterladen. Dabei sollte bedacht werden, daß sich die zur Verfügung stehende Bandbreite ins Internet nicht ändert. Je mehr Browser-Fenster geöffnet sind, um so langsamer werden die einzelnen Verbindungen, da sich die Bandbreite – zum Beispiel 28.800 bit/s – auf die geöffneten Browser-Fenster verteilt. Rein rechnerisch würde bei drei geöffneten Browser-Fenster jedem Fenster ein Drittel der verfügbaren Bandbreite zur Verfügung stehen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.