Blitzschnelle Installation

Keine Frage, wenn Sie über ein langsames CD-ROM-Laufwerk verfügen – etwa 4- oder 8-fach -, kann die Installation von Windows schon mal eine Stunde oder mehr in Anspruch nehmen. Doch warum soviel Zeit vergeuden, wo es doch eine so einfache Lösung gibt?

Kopieren Sie die Windows 98-Dateien einfach auf Ihre Festplatte, und starten Sie von dort die Installation.
Erzeugen Sie zunächst mit dem Windows-Explorer von Windows 95 (oder dem Datei-Manager von Windows 3.1) einen neuen Ordner, beispielsweise den Ordner

wininst

Kopieren Sie anschließend den Inhalt der Windows 98-CD-ROM in das Verzeichnis. Sie brauchen nicht die gesamte CD zu kopieren, sondern lediglich den Ordner WIN98. Kopieren Sie die Dateien aus dem Ordner WIN98 in den neu erstellen Ordner WININST.

Sobald alle Installationsdateien den Weg in das WININST-Verzeichnis gefunden haben, können Sie dort die Datei SETUP.EXE für die Installation aufrufen. Da sich die Installationsdateien auf der Festplatte befinden, geht die Installation besonders schnell vonstatten. Wenn Sie genügend Platz auf der Festplatte haben, können Sie die temporären Dateien natürlich im WININST-Verzeichnis belassen. Dann kann Windows bei Änderungen an der Installation zum Beispiel blitzschnell neue Treiber nachinstallieren, ohne daß Sie erst die Installations-CD oder -Disketten hervorholen müssen.

Sollte Ihr Speicherplatz knapp bemessen sein, sollten Sie das temporäre Verzeichnis wieder löschen. In diesem Fall haben Sie es aber mit einem anderen Problem zu tun: Sobald Windows 98 eine Datei – beispielsweise einen Druckertreiber – nachinstallieren muß, sucht es im nicht mehr existierenden WININST-Ordner nach den Installationsdateien, leider vergeblich. In diesem Fall erscheint eine Fehlermeldung. Doch keine Sorge: Über die Schaltfläche DURCHSUCHEN können Sie Windows wieder auf den richtigen Pfad, sprich auf das Diskettenlaufwerk bzw. den Ordner WIN98 der Installations-CD-ROM verweisen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.