Brummende Soundkarten ruhigstellen

Das ist schon ärgerlich: Da hat man seinen PC über hochwertige Kabel mit der heimischen Stereoanlage verbunden, und trotzdem ist ein störendes Brummen zu vernehmen. Von glasklarem Hörgenuss keine Spur. Verursacht werden solche Brummtöne von sogenannten Erdschleifen, die meist bei Geräten mit Antennenanschluss – etwa Fernseher oder Receiver – auftreten. Ob das Antennenkabel schuld ist, lässt sich leicht feststellen: Einfach testweise das Antennenkabel abziehen. Ist der Brummton verschwunden, sollte das Antennenkabel um einen sogenannten Mantelstromfilter ergänzt werden. Im Fachhandel gibt es solche Filter für knapp 15 Euro.

Schuld kann aber auch die Stromversorgung sein. Bei nicht fachmännisch verlegten Verkabelungen ist oft der Schutzleiter nicht einheitlich angeschlossen. Die Folge: Die angeschlossenen Geräte sind unterschiedlich geerdet; die Spannungen zwischen den verschiedenen Erdungen führen schließlich zum Brummton. Oft hilft es, alle Geräte – etwa HiFi-Anlage und PC – an dieselbe Steckerleiste anzuschließen oder einfach die Netzstecker der Geräte umzudrehen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.