CD/DVD/Blu-ray-Brenner: Richtiger Umgang mit Rohlingen

Rohlinge sind das Futter für Ihren CD- und DVD-Brenner. Sie kosten nicht viel und nehmen eine Menge Daten auf. Damit Sie möglichst lange Freude an den selbst gebrannten Fotos, Videos und Sicherheitskopien haben, sollten Sie folgende Tipps für den richtigen Umgang mit Rohlingen beherzigen:

– Keine Aufkleber verwenden

Runde Aufkleber für CD- und DVD-Rohline sehen zwar schön aus – sie können den Rohling allerdings erheblich beeinträchtigen oder gar zerstören. Um die Datensicherheit nicht zu gefährden, sollten Sie generell keine aufgeklebten Papier-Labels verwenden. Der Grund: Bei den hohen Rotations-Geschwindigkeit im Laufwerk kann durch ungenaue Positionierung oder eingeschlossene Luftbläschen die Laufruhe ins Wanken geraten. Bei langsamen Film-DVDs ist das Risiko gering, Daten-DVDs rotieren jedoch wesentlich schneller.

Ein weiteres Problem mit Aufklebern: Schwankungen der Luftfeuchtigkeit und Temperatur sorgen dafür, dass sich die Materialien unterschiedlich ausdehnen. Der Aufkleber dehnt sich anders aus als der Rohling. Die Folge: Die unterschiedlichen Spannungen können zu Unwuchten führen, die die Schreib- und Lese-Geschwindigkeit herabsetzt.

Verwenden Sie zum Beschriften lieber einen Filzstift auf Wasserbasis oder einen speziellen CD-Beschrifter. Gut geeignet sind auch spezielle Drucker, die DVDs und CDs direkt bedrucken. Der Epson Stylus Photo R800 bedruckt beispielsweise Rohlinge, die mit spezieller Print-Oberfläche versehen sind. Die speziell beschichteten Medien kosten allerdings zirka 50 Cent mehr als herkömmliche Medien.

– Korrekt reinigen

Verschmutzte Rohlinge sind generell kein Problem, sofern die Verschmutzung nur leicht ist. Die Fehlerkorrektur der CD- und DVD-Laufwerke sorgt auch bei leicht verschmutzten DVDs für fehlerfreies Einlesen der Daten. Erst wenn viel Staub oder Fingerabdrücke zu Lesefehlern führen, sollten Sie die CD bzw. DVD reinigen.

Ganz wichtig, wenn Sie den Rohling säubern möchten: Bewegen Sie das sehr weiche Reinigungstuch keinesfalls in Drehrichtung, sondern immer von innen nach außen; vom inneren Loch zum äußeren Rand des Rohlings. Der Grund: Würden Sie in Drehrichtung putzen, entstehen eventuell Kratzer entlang der Datenspur. Kratzer quer zur Datenspur sind für die Fehlerkorrektur kein Problem – bei Kratzern entlang einer Datenspur hilft auch die beste Fehlerkorrektur nicht mehr – die Daten sind verloren.

– Optimal lagern

Rohlinge halten nicht ewig. Die natürlichen Feinde der CD- und DVD-Rohlinge sind Licht, Feuchtigkeit und hohe Temperaturen. Verwenden Sie zur Lagerung stets ein so genanntes Hard-Case (Standard-CD-Hülle) mit einer zentralen Arretierung. Die CD und DVD ist somit ideal vor Schmutz geschützt und kann sich nicht verziehen. Der Lagerplatz sollte kühl und trocken sein. Vermeiden Sie eine direkte Sonneneinstrahlung, da hierdurch die Datenschicht unwiederbringlich beschädigt werden kann.

Einige Hersteller bieten besonders robuste Rohlinge an. Ideal für besonders wichtige Daten wie Sicherheitskopien. Der Hersteller TDK hat zum Beispiel Scratchproof-Rohlinge im Angebot, die bis zu 100 Mal resistenter gegen Kratzer sind. TDK behauptet sogar, dass Sie den Rohling mit Küchenstahlwolle reinigen könnten, ohne die Aufnahmen zu gefährden. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite von TDK:

http://www.tdk-media.eu/index.php?id=49

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.