Clever Strom sparen im Haushalt

Strom ist ein teures Gut und angesichts der steigenden Strompreise ist jeder Verbraucher gut damit beraten, Stromsparpotenziale zu nutzen. Das sollte aber auf eine intelligente Art und Weise erfolgen, damit die Lebensqualität nicht leidet.

Strom wird immer teurer und deswegen liegt es nahe, im Haushalt alle Möglichkeiten zur Stromeinsparung zu nutzen. Dabei schießen allerdings viele Verbraucher über das Ziel hinaus, indem sie Strom auf eine Weise sparen, welche die Lebensqualität erheblich verringert. Das ist nicht Sinn der Sache, denn es ist durchaus möglich, sehr viel Strom einzusparen, ohne dass dabei die Lebensqualität leidet. Allerdings kann es nötig sein, einige Investitionen zu tätigen, die sich langfristig allerdings amortisieren.

Stromsparpotenziale erkennen und nutzen

Im Haushalt haben alle Geräte, die sehr viel Strom verbrauchen, grundsätzlich ein relativ hohes Stromsparpotenzial. Das gilt allerdings nur für Geräte, die nicht bereits auf dem modernsten Stand sind. Beim Kühlschrank, bei der Elektroheizung, beim Röhrenfernseher oder auch bei alten Heizungspumpen sind die Sparpotenziale besonders bedeutend, da es erhebliche Fortschritte bei der Effizienz gegeben hat. Deswegen ist es grundsätzlich empfehlenswert, alte Elektrogeräte auszutauschen gegen neue Modelle, die deutlich weniger verbrauchen. Je mehr die Höhe der Strompreise steigt, umso schneller amortisieren sich die Investitionen.

Strom sparen durch Verhaltensänderung

Wenn Sie im ganzen Haus rund um die Uhr alle Lampen brennen lassen, sollten Sie sich nicht über eine sehr hohe Stromrechnung wundern. Wenn Sie immer nur die Lampen brennen lassen, die Sie aktuell nutzen, sparen Sie viel Geld. Bei einer Elektroheizung können Sie eine große Ersparnis erzielen, indem Sie die Wohnungstemperatur um 1 Grad Celsius senken. Wenn Ihr Kühlschrank nicht mehr auf der höchsten Stufe steht, sinkt der Stromverbrauch ebenfalls. Schauen Sie sich ganz genau an, welche Stromquellen Sie tagtäglich verwenden und überlegen Sie sich, durch welche Veränderungen eine Stromersparnis möglich ist. Dabei kann Ihnen auch ein professioneller Energieberater behilflich sein.

Eine gute Anlaufstelle sind die Energieberater der Verbraucherzentralen. Wo Sie die Energieberatungsstellen der Verbraucherzentralen finden verrät die Seite www.verbraucherzentrale-energieberatung.de/web/beratungsstellensuche_plz.html.

Ein Kommentar

  1. Alex 12. März 2013

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.