Das Auto winterfest machen

Jeder Autofahrer kennt das: wenn der Winter kommt, wird das Auto fast zwangsläufig in Mitleidenschaft gezogen. Bevor der erste Schnee fällt und der Frost das Fahrzeug morgens überzieht, haben Sie allerdings die Chance, das Auto doch noch rechtzeitig winterfest zu bekommen.

Die Scheiben und die Wischer

Bevor Schnee und Frost Einzug erhalten, sollten Sie alle Scheiben des Fahrzeugs von außen und auch von innen reinigen. Dadurch bekommen Sie sie schneller gereinigt und enteist, wenn es dann im Winter ernst wird. Ebenfalls wichtig sind die Wischerblätter. Im Laufe des Sommers könnten Sie sich abgenutzt haben und wären Ihnen im Winter nicht von großem Nutzen. Im Zweifelsfall werden die Wischerblätter ebenfalls ausgetauscht.

Winterreifen, Schneeketten und Interieur

Winterreifen müssen rechtzeitig aufgezogen werden, andernfalls gefährden Sie auf der ersten Autofahrt bei Schnee sich selbst und andere. Zur Winterausstattung für das Fahrzeug gehört aber auch die Schneekette für die Reifen – für den Fall, dass Sie stecken bleiben. Für die Scheiben brauchen Sie einen Eiskratzer, der beispielsweise in der Tür oder im Handschuhfach untergebracht werden kann. Damit die Türen nicht festfrieren, können Sie sie vor dem ersten Frost mit einem fetthaltigen Lippenstift behandeln – dadurch kann nichts passieren. Wichtig ist, dass Sie all das im Fahrzeug aufbewahren, nur der Enteiser bringt Ihnen dort wenig. Diesen sollten Sie im Warmen aufbewahren, aber er muss griffbereit bleiben für den Fall, dass Sie ihn einmal frühmorgens brauchen. Bereiten Sie das Auto auf jeden Fall rechtzeitig auf den Winter vor, denn nachträgliche Vorkehrungen bringen nur wenig.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.