Handy & Telefon

handy, apple, iphone, android, sms, internet …

Hard- & Software

windows 8, windows 7, xp, office, outlook, tuning …

Heim & Hobby

auto, garten, hobbys, heimwerken, kochen, …

Internet & Medien

google, suchmaschinen, internet, browser, blogs …

Lifestyle & Leben

auto, beauty, wellness, geld, gesundheit, recht …

18.03.2007 Home » Auto, Recht, Rechtsirrtümer

Das Flensburger Punkteregister im Detail

Zu schnelles Fahren, Rechts überholen, Alkohol am Steuer: Die Liste der Verkehrsvergehen, die mit Punkten im Flensburg geahndet werden, ist lang. Doch was passiert eigentlich mit den Punkten in Flensburg? Wie lange werden die Punkte gespeichert, und wie wird man sie wieder los? Fragen, die folgende Übersicht beantwortet.

Wann gibt es Punkte?

Generell gilt: Punkte in der Verkehrssünderkarte (offiziell Zentralregister des Kraftfahrt-Bundesamtes) in Flensburg gibt es bei Ordnungswidrigkeiten, die gemäß dem Bußgeldkatalog mit einer Geldstrafe mit mehr als 40 Euro geahndet werden. Wann es wie viele Punkte gibt, erfahren Sie im Detail auf folgender Webseite:

>> Punkte über Punkte: Der Bußgeldkatalog im Detail

Wann ist der Führerschein weg?

Sobald das Punktekonto 18 oder mehr Punkte aufweist, verlieren Sie Ihre Fahrerlaubnis.

Wie lange werden Punkte gespeichert

Die Punkte in Flensburg werden nicht auf Dauer gespeichert. Je nach der Schwere des Vergehens werden die Punkte nach mehreren Jahren automatisch gelöscht. Bei Vergehen im Zusammenhang mit Alkohol oder Drogen oder durch Führerscheinentzug durch ein Gerichtsurteil werden die Punkte erst nach 10 Jahren gelöscht. Bei allen anderen Straftagen bleiben die Punkte fünf Jahre lang, bei Ordnungswidrigkeiten zwei Jahre lang gespeichert.

Wichtig dabei: Die Punkte werden nur dann automatisch gelöscht, wenn es in der Zwischenzeit nicht zu weiteren Verkehrsvergehen kommt. Bei jedem neuen Eintrag in Flensburg, läuft die Frist für alle Punkte aufs Neue. Punkte für Ordnungswidrigkeiten dürfen jedoch generell nicht länger als fünf Jahre gespeichert werden.

Wann gibt es Post aus Flensburg?

Je nach Punktestand wird die Behörde in Flensburg tätig und informiert über den Punktestand, ordnet die Teilnahme an Aufbauseminaren an oder entzieht den Führerschein. Folgende “Warnschüsse” gibt es aus Flensburg:

Punkte

Bedeutung/Folgen

Bis 8 Punkte

Im Bußgeldbescheid erfahren Sie zwar, dass Ihr Punktekonto in Flensburg belastet wurde, bis 8 Punkte gibt es jedoch noch keine Informationen oder Sanktionen.

Praktisch: Wenn Sie an einem Aufbauseminar in einer Fahrschule teilnehmen, werden vier Punkte gestrichen.

8 bis 13 Punkte

Erste Warnung aus Flensburg: Sie erhalten Post vom Zentralregister des Kraftfahrt-Bundesamts und werden darin über den Punktestand informiert. Bei Teilnahme an einem Aufbauseminar in einer Fahrschule werden aber nur noch zwei Punkte gestrichen.

14 bis 17 Punkte

Das Kraftfahrt-Bundesamt ordnet die Teilnahme an einem Aufbauseminar in einer Fahrschule an, vorausgesetzt, in den letzten fünf Jahren wurde kein Seminar absolviert. Verweigern Sie die Teilnahme, wird der Führerschein eingezogen.

Nehmen Sie zusätzlich an einer verkehrspsychologischen Beratung teil, werden zusätzlich zwei Punkte gestrichen.

Ab 18 Punkte

Das Kraftfahrt-Bundesamt zieht den Führerschein ein.

 

Wie erfahre ich den eigenen Punktestand?

Informationen über den aktuellen Punktestand gibt es vom Kraftfahrt-Bundesamt kostenlos. Sie müssen lediglich ein entsprechendes Formular auf der Webseite www.kba.de ausfüllen. Dem Antrag müssen Sie eine Kopie des Personalausweises (beide Seiten) beigelegt werden.

>> Webseite des Kraftfahrt-Bundesamtes

Eigenen Kommentar schreiben »

Autor: Mirko Müller