Das Netzwerkcenter von Windows

Das Herstellen einer Netzwerkverbindung ist einfach. In den meisten Fällen müssen Sie lediglich den PC per Netzwerkkabel mit dem Router bzw. Switch verbinden. Der Router sorgt automatisch für die richtige Konfiguration des Netzwerk-PCs, so dass Sie gleich loslegen und im Internet bzw. dem heimischen Netzwerk surfen können.

Zentrale Anlaufstelle für alle Fragen rund um das Netzwerk ist der Netzwerk- und Freigabecenter von Windows. Von hier aus erhalten Sie einen kompletten Überblick über das Netzwerk und können neue oder bestehende Netzwerkverbindungen verwalten. Um einen Überblick über das Netzwerk zu erhalten, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Öffnen Sie die Systemsteuerung mit Start | Systemsteuerung.

2. Klicken Sie auf Netzwerk und Internet.

3. Klicken Sie auf Netzwerk- und Freigabecenter.

Im Netzwerkcenter erhalten Sie einen Überblick über das gesamte Netzwerk und den einzelnen Verbindungen zu anderen Computern oder Netzwerkgeräten. Klicken Sie auf Gesamtübersicht anzeigen, um eine ausführliche Übersicht der aktuellen Netzstruktur einzublenden. In der Gesamtübersicht erkennen Sie auf einen Blick, welche Geräte sich im Netzwerk befinden und welcher Computer beispielsweise mit welchem Switch bzw. Router verbunden ist. Wenn Sie den Mauszeiger auf einen Computer bewegen, blendet Windows weitere Informationen wie IP- oder MAC-Adresse ein.

Wenn Computer in der Übersicht fehlen

Mitunter werden in der Gesamtübersicht nicht alle Computer angezeigt, oft fehlen zum Beispiel Windows-XP-PCs. Der Grund: Auf den betreffenden Computern ist die sogenannte Verbindungssschicht-Topologieerkennung (Link-Layer Topology Discovery LLTD) nicht installiert. Für Windows XP lässt sich das LLTD nachinstallieren. Sie finden es als kostenlosen Download auf der Microsoft-Webseite

http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=70582

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.