Den Speicherplatz des iPhones verwalten und Speicherfresser finden

Die Anwendungsmöglichkeiten des iPhones sind schier unbegrenzt. Neben dem Telefonieren, Nachrichten versenden und dem mobilen Surfen, kann es auch als Multimediaplayer, mobiles Office, Foto- bzw. Videoapparat und vieles weitere mehr verwendet werden. Gerade wenn Sie viele Daten oder Multimediadateien auf dem Gerät ablegen, werden Sie leider feststellen, dass Sie unter Umständen recht schnell an die Speichergrenze des iPhones gelangen.

Leider lässt sich der Speicher des iPhones nicht, wie bei zum Beispiel vielen Android Smartphones, einfach per SD Karte erweitern, sondern ist fix eingebaut. In solchen Fällen würde dann nur ein Kauf eines iPhones mit mehr Speicherplatz weiterhelfen, was sich Apple aber leider teuer bezahlen lässt. Doch oft finden sich auf dem Smartphone auch viele unnütze Dateien, die Speicherplatz belegen aber eigentlich gar nicht mehr benötigt werden. Indem Sie den Speicher des iPhones durchforsten und unnötige Dinge löschen, können Sie in der Regel eine ganze Menge an wertvollem Speicherplatz wieder frei machen. Die Verwaltung und Pflege des Speichers ist mit nur wenig Aufwand sehr einfach und schnell erledigt. Folgendermaßen können Sie den Speicherplatz des iPhones verwalten.

Öffnen Sie zunächst das Menü „Einstellungen | Allgemein | Benutzung“. Dort bekommen Sie ganz oben den freien und den maximal verfügbaren Speicherplatz Ihres iPhones angezeigt. Darunter finden sich die einzelnen Programme und Anwendungen sortiert nach der Größe der Speicherbelegung. Das heißt die größten Speicherfresser finden sich ganz zu Beginn.

In der Regel sind dort die Kategorie „Fotos & Kamera“ und „Musik“ zu finden. Sie bekommen auch angezeigt wie viel Speicher jeweils belegt wird. Des Weiteren folgen die einzelnen Apps und deren Platzbedarf. Oft ist einem gar nicht bewusst, wie viel Speicher eine App benötigt. Durch Auswahl der App selbst, bekommen Sie im nächsten Screen die Belegung durch die Daten der App angezeigt. Manchmal ist die App selber sehr klein, hat aber riesige Datenmengen abgelegt. Notieren Sie sich einzelne Apps, die Sie eventuell gar nicht mehr benötigen und löschen Sie anschließend diese oder die nicht benötigten Daten der App, um Speicherplatz frei zu geben. Auch das durchforsten der Foto- und Videodateien kann erheblichen Platz auf Ihrem iPhone wieder frei geben.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.