Die 5 Regeln für ein modernes Badezimmer

Ein modernes und zeitloses Badezimmer einzurichten ist nicht schwer, wenn man weiß welche Regeln bei der Gestaltung von Bädern zu beachten sind:

1. Licht

Eine durchdachte Lichtplanung im Badezimmer kann eine enorme Wirkung haben. Es beeinflusst die gefühlte Raumtemperatur, spiegelt sich in Materialien, sorgt für ein Wohlfühlambiente und weckt Emotionen. Gerade morgens, wenn es schnell gehen soll und das Make-Up trotzdem sitzen muss, ist ein gut ausgeleuchteter Waschtischbereich in hellem, aber nicht zu kaltem Licht eine Erleichterung. Indirekte Beleuchtung durch Spots in Nischen oder hinterleuchtete Spiegel sorgen für die nötige Wohlfühlatmosphäre. Eingebaute Dimmschalter sind optimal, sowohl für das romantische Bad im Schummerlicht als auch für die „Festtagsbeleuchtung“ die bei der Maniküre benötigt wird.

2. Fliesen

Die Größe der Fliesen, die Farbe oder das Muster können einem Bad eine sehr persönliche aber auch eine dominante Note geben. Fliesen werden heute nur noch in den sogenannten Nass-Bereichen des Bades verwendet. Auf einen kompletten Fliesenspiegel sollte man verzichten, da es den Raum geradezu erdrückt. Um den Fliesenspiegel aufzulockern, kann man mit schönen Mosaiken, raffinierten Bordüren oder verschiedenen Fliesengrößen arbeiten. Bei unterschiedlichen Fliesen für Wand und Boden gilt generell: die Fußboden-Fliese sollte dunkler sein als die Wandfliese.

3. Farbe

Weniger ist manchmal mehr. Gut gewählte Farbakzente, beispielsweise in Nischen oder an einer einzelnen Wand können dem Bad mehr Tiefe oder Frische geben. Wer die Stilrichtung und Farbe im Bad öfter ändern möchte, kann dies einfach über die Accessoires, Handtücher oder Badvorleger machen.

4. Kleine Bäder

Gerade in kleinen Bädern zählt jeder Zentimeter und deshalb muss unbedingt auf die Durchgangsmaße geachtet werden, sodass das Bad nicht zu vollgestellt wirkt und man noch ausreichend Bewegungsfreiraum hat. Durch helle und möglichst große Fliesen kann das Bad luftiger wirken. Viele Spiegel lassen den Raum größer erscheinen. Wenn man die Eingangstür nach außen öffnen lässt, kann das im Raum für mehr Bewegungsfreiheit oder Stellfläche sorgen.

5. Accessoires

Accessoires sollten das Badezimmer nicht überladen, sondern eher die Stilrichtung unterstreichen. Sie sind leicht auszutauschen und sorgen für eine persönliche Note. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt und es darf ruhig Ungewöhnliches und Neues ausprobiert werden. Warum nicht mal ein hinterleuchtetes Bild an die Wand hängen, die Blumentöpfe selbst gestalten oder die Fliesen mit Folien in der Lieblingsfarbe verschönern.

Kerzen, Blumentöpfe, Vasen und dekorative Schachteln für den „Krimskrams“ sind übrigens die Lieblingsaccessoires im Badezimmer.

Aber ganz egal, ob Ihr Badezimmer eine Frischekur benötigt, Sie Ideen für Ihren neuen Waschtisch brauchen oder sehen wollen, welche Trendfarbe gerade Einzug ins Badezimmer hält. Im Lifestyle Magazin für Bad & Spa bekommen Sie die Informationen, die Sie benötigen. Und wenn es die Komplettrenovierung des Badezimmers werden soll, dann gestalten die Einrichtungsexperten von my lovely BATH Planer Ihr Badezimmer neu.

my lovely BATH Planer ist ein Planungsbüro für Bad & Spa, welches in Deutschland, in der Schweiz und in Österreich Badträume in fotoechten 3D Bildern realisiert. Sie stehen schon vor der Fertigstellung in Ihrem Badezimmer und erleben wie die ausgewählten Elemente und Farben in Ihrem Grundriss wirken. Detaillierte Bilder aus verschiedenen Winkeln und auf Wunsch sogar ein Video machen es möglich.

Badplanung geht ganz einfach: Nehmen Sie Kontakt mit den Badplanern auf unter info@mlb-badplanung.de, und schildern Ihren Badezimmer-Wunsch. Anhand Ihrer Grundriss-Skizze und nach einem telefonischen Beratungsgespräch erhalten Sie Ihre persönliche Badezimmerplanung bereits nach wenigen Tagen. Profitieren Sie von kreativen Badplanungsideen und einem großen Know-How, wenn es um Bäder geht.

Bild: ©my lovely BATH Planer

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.