Die Aero-Oberfläche

Vorhang auf für das Schönste an Windows: Vista präsentiert sich auf Wunsch in einer wunderschönen Oberfläche namens Aero. Wer die Aero-Oberfläche von Vista einmal gesehen hat, wird begeistert sein – versprochen. Transparent durchscheinende Fenster, leuchtende Schaltflächen und jede Menge Animationen machen aus der Arbeit mit dem Betriebssystem ein Vergnügen. Einfach schön.

So schön ist Aero

Vor lauter faszinierenden Effekten, weiß man gar nicht, wo man bei der Aero-Oberfläche zuerst hinschauen soll. Alles erscheint in neuem Glanz, mit schönen Effekten, leuchtenden Schaltflächen und tollen Animationen – ein Augenschmaus.

Aero steht bei Microsoft für „Authentic, Energetic, Reflective, Open“, frei übersetzt: Zuverlässig, voller Energie, spiegelnd und offen. Der Glas-Effekt sorgt dafür, dass viele Elemente durchscheinen und alle dahinter befindliche leicht verschwommen darstellt – wie bei einer hellen Milchglasscheibe.

Transparente Fenster

Das Schönste an Aero sind ohne Frage die transparenten Fenster. Jedes Fenster ist von einem Glas-Effekt umgeben, der alles darunter liegende leicht verschwommen durchscheinen lässt. Der Name Windows (zu Deutsch: Fenster) bekommt damit eine vollkommen neue Bedeutung.

Übrigens: Laut Microsoft ist der Glas-Effekt nicht nur ein optischer Leckerbissen. Er soll zu mehr Produktivität und schnellerem Arbeiten verhelfen. Microsofts Trick: Durch den Glas-Effekt soll man sich besser auf den eigentlichen Inhalt im Fenster und nicht das Fenster selbst konzentrieren. Das virtuelle Milchglas soll dafür sorgen, dass der eigentlich unwichtige Fensterrand sprichwörtlich in den Hintergrund rückt und das Auge sich auf den Fensterinhalt fokussiert. Ob der Effekt wirklich so eintritt, muss jeder für sich selbst entscheiden – schön ist das Glas allemal.

Leuchtende Schaltflächen

Auch das kann nur Aero: Wenn Sie mit der Maus auf eine Schaltfläche zeigen, beginnt die Schaltfläche zu leuchten. Beispielsweise die Schließen-Schaltfläche, das X-Symbol in der oberen rechten Ecke der Fenster.

Auf- und zufliegende Fenster

Das Verkleinern und Vergrößern der Fenster hat Microsoft bei der Aero-Oberfläche besonders elegant gelöst. Wenn Sie ein Fenster auf die Taskleiste verkleinern, können Sie richtig zusehen, wie das Fenster auf Taskleistengröße schrumpft und in der Leiste verschwindet. Gleiches gilt beim Vergrößern von Fenstern. Das Fenster ist nicht einfach da, sondern blendet sich mit einem Überblendeffekt harmonisch ein. Als würde Windows es herbeizaubern.

Vorschau in der Taskleiste

Aero macht Windows nicht nur schöner, auch praktischer. Insbesondere der Wechsel zu anderen Programmen geht mit der Aero-Oberfläche noch komfortabler von der Hand. Wenn Sie mit dem Mauszeiger auf eines der verkleinerten Programmsymbole in der Taskleiste zeigen, blendet Aero gleich eine verkleinerte Darstellung des Programmfensters ein.

Programmwechsel inklusive Vorschau

Mit mehreren Programmen gleichzeitig jonglieren – das ist eine der Stärken von Windows. Je mehr Programme geöffnet sind, desto unübersichtlicher kann sich der Wechsel von einem zum nächsten Programm gestalten. Auch hier bietet Aero eine optisch elegante Lösung: Den Taskwechsel mit integrierter Vorschau.

Und das geht so: Wenn Sie mit der Tastenkombination (Alt)(Tab) durch die Programme wandern, erscheint nicht nur das winzige Programmsymbol, sondern gleich eine kleine Vorschau des Programmfensters. Dadurch können Sie bereits beim Taskwechsel auf einem Blick erkennen, was die einzelnen Programme in ihren Fenstern zeigen. Eine praktische Sache. Wichtig beim Taskwechsel per (Alt)(ÿ): Halten Sie die (Alt)-Taste gedrückt, während Sie mit der (Tab)-Taste durch die Programme springen.

Ohne Aero gibt’s beim Programmwechsel per (Alt)(Tab) nur die winzigen Programmsymbole zu sehen.

Programmwechsel dreidimensional

Jetzt wird’s aufregend: Einen besonderen optischen Leckerbissen hat sich Microsoft mit der Flip-3D-Funktion ausgedacht. Damit wird der Wechsel zu einem anderen Programm zu einem optischen Feuerwerk.

Wenn Sie mit der Tastenkombination (Windows-Taste)(Tab) durch die Programme blättern, präsentiert Aero die Programme in einer beeindruckenden 3D-Animation. Alle derzeit laufenden Programme werden dreidimensional hintereinander angeordnet. Sobald Sie die Tasten loslassen, wechselt Windows zum Fenster, das in der 3D-Animation ganz vorne zu sehen ist. Ohne Aero hat die Tastenkombination (Windows-Taste)(Tab) die gleiche Funktion wie der Programmwechsel mittels (Alt)(Tab).

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.