Die größten Irrtümer für Autofahrer

Hinter dem Steuer des eigenen PKWs zu sitzen und am Straßenverkehr teilzunehmen, bringt viele Einschränkungen mit sich. Es haben sich im Laufe der Zeit jedoch auch sehr viele Irrtümer in das allgemeine Denken und Glauben eingeschlichen, welche durchaus Beachtung finden sollten. Ob Fahren mit Sandalen, oder aber eine Telefonnummer zum Schutz vor dem Abschlussdienst, wir zeigen den einen oder anderen Irrtum des Autofahrers.

Der Irrtum bei der Sicherheit im Straßenverkehr

Ein Mythos besagt, dass ein Gesetz existiert, welches das Fahren barfuß oder mit Sandalen unterbindet und festes Schuhwerk vorschreibt. Dies gibt es auch, jedoch nur für Berufsfahrer, weshalb Autofahrer deshalb keine Strafe befürchten müssen. Weit verbreitet beim Autofahrer ist zudem der Irrtum, dass eine Telefonnummer vor dem Abschleppdienst schützt. Auch hierfür gibt es keine gesetzliche Handhabe, wenngleich viele Politessen und Polizisten natürlich erst anrufen vor dem Abschleppen, wenngleich dies jeder Person selbst überlassen ist. Beim Parken gibt es jedoch auch den Irrtum, dass Parkplätze freigehalten werden dürfen. Dem ist nicht so, denn der Autofahrer, welcher mit seinem Fahrzeug eine Parklücke zuerst erreicht, hat Anrecht auf diese, selbst wenn eine andere Person diese bereits als Fußgänger für jemand anderes beansprucht. Beim Parken gilt es aber auch, die Sicherheit zu sehen. Ein großer Irrtum der Autofahrer besagt, dass bei einem Unfall beim Ein- oder Ausparken ein Zettel reicht, um von seiner Schuld frei zu sein. Wer so verfährt, der begeht eine Straftat, denn es muss entweder auf den anderen Autofahrer gewartet oder zumindest die Polizei herbeigerufen werden. Somit stellt speziell das Parken einen doch sehr großen Irrtum in Sachen Vielfalt beim Autofahrer dar.

Ein anderer Autofahrer Irrtum befindet sich in den Befugnissen der Polizei. Das Parken am Ortsschild ist nämlich trotz einer landläufig anderen Meinung erlaubt. Interessant ist zudem, dass auch die allgemeine Regel, dass bei einem Auffahrunfall immer der Hintermann Schuld hat, keinesfalls richtig ist.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.