Die MAC-Adresse des eigenen Windows-Rechners herausfinden

Jede Netzwerkschnittstelle eines PCs oder Laptops besitzt eine so genannte MAC Adresse. Diese Adresse ist für jeden Rechner einzigartig und wird vom lokalen Router verwendet, um Daten auf der lokalen Verbindungsebene an die Netzwerkschnittstelle des Rechners zu schicken. Zudem enthält die MAC Adresse in den ersten drei Bytes eine Kennung zum Hersteller, über die die Hardware identifiziert werden kann. Zur Fehlersuche aber auch, um spezielle Sicherheitsfeatures im LAN einzurichten, ist es manchmal notwendig, die MAC Adresse des Rechners zu bestimmen.

Dies können Sie zum Beispiel über die Netzwerkkonfiguration in der Systemsteuerung tun. Allerdings erfordert dies gleich eine ganze Reihe an Klicks an der richtigen Stelle, um bis zur MAC Adresse zu gelangen. Zudem können Sie über diesen Weg immer nur die MAC Adresse einer einzelnen Schnittstelle auslesen. Viele einfacher und schneller geht es mit einem kleinen Tool, das bei jeder Windows Installation vorhanden ist. Zusätzlich zeigt Ihnen das Tool alle Schnittstellen auf einmal und gibt noch jede Menge weitere Informatiocmdnen aus.

Das Tool nennt sich „ipconfig“ und wird über die Windows Eingabeaufforderung aufgerufen:

1. Drücken Sie einfach die Tastenkombination [Windows-Taste][R] , und geben Sie in dem sich öffnende Fenster das Kommando „cmd“ ein.

2. Es öffnet sich nun die Windows Eingabeaufforderung in einem eigenen Fenster mit schwarzem Hintergrund. Dort geben Sie dann den Befehl

ipconfig /all

ein.

3. Es werden nun zu jedem auf dem Rechner vorhandenen Netzwerkinterface verschiedene Informationen, wie Name, IP-Adresse usw. ausgegeben. Am Anfang finden Sie auch die MAC Adresse eines jeden Interfaces unter der Bezeichnung „Physikalische Adresse“. Sie wird in hexadezimaler Schreibweise angegeben und besteht aus sechs Byte.

Die ersten drei Byte kennzeichnen den Hardwarehersteller der Netzwerkkarte und können im Internet auf diversen Seiten recherchiert werden. Die letzten drei Byte sind individuell und ergeben zusammen mit dem Herstellercode eine weltweit einzigartige Kennung der Schnittstelle.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.