Die virtuelle Welt der Spiele

Wer in die faszinierende Welt der Browsergames abtaucht, der merkt oftmals gar nicht, dass er sich nicht in der realen, sondern in einer virtuellen Welt befindet. Die Grafik und Technik der sogenannten Browsergames hat sich in den letzten Jahren so enorm verbessert, dass die geschaffenen Welten eine atemberaubende Qualität bieten, die denen einiger Spiele zum Downloaden und installieren mittlerweile in nichts mehr nachsteht.

Egal ob es der Sportplatz für das nächste Fußballspiel oder die Rennstrecke für das nächste Formel-1-Rennen ist, eine Armee von Fantasy-Kriegern und Magiern oder der Aufbau der eigenen Farm – was auch immer durch die Browsergames abgebildet wird, wird liebevoll und mit tollen Designs, Animationen und Effekten aufbereitet dargestellt. Nicht nur die Grafik, auch die künstliche Intelligenz der Spiele ist in den letzten Jahren extrem gut geworden. So merkt der Nutzer oft nicht den Unterschied zwischen einem echten und einem simulierten Gegner oder Mitspieler.

Als Browsergames werden vornehmlich Spiele bezeichnet, die sich über den installierten Browser spielen lassen. Es muss also nichts heruntergeladen oder bestellt werden, um an dem Spiel teilnehmen zu können. Viele Millionen Menschen spielen täglich die unzähligen Browsergames Online. Zum einen fasziniert von den genialen Effekte, zum anderen aber auch elektrisiert vom stetigen internationalen Wettkampf innerhalb der Spielwelt. Wer an einem Browsergame teilnimmt, der misst sich mit anderen Spielern, die über die ganze Erdkugel verteilt sind. Ein lustiges Gefühl zu wissen, dass der aktuelle Konkurrent gerade in China vor seinem Laptop sitzen könnte.

In den meisten Fällen handelt es sich um kostenlose Browsergames, was mitunter dafür gesorgt hat, dass diese Spiele einen sehr hohen Beliebtheitsgrad erlangten. Hinzu kommt, dass die Vielfalt der Spiele enorm groß ist. Eine gute Übersicht und Tests von aktuell beliebten Spielen bietet das Portal http://www.browserspiele-browsergames.net. Fast jedes reale Hobby oder Interesse kann so auch in der virtuellen Welt nachgespielt werden. Wenn es draußen regnet und man dem Sport nicht nachgehen möchte, wartet der virtuelle Charakter bereits darauf bewegt zu werden. Und wer schon immer mal eine Sternenflotte, eine Armee, eine Zauberschule, einen Ponyhof oder einen Fußballverein managen wollte, wird durch das breite Angebot sicherlich befriedigt. Wer langfristig in einem Browsergames Erfolg haben möchte, der sollte ubedingt am Ball bleiben. Die Konkurrenz ist groß und wächst bei bekannten Spielen im Minutentakt. Doch wer seine eigene Strategie entwickelt, regelmäßig im Spiel vorbeischaut und Spaß am Spielen hat, der wird sich über kurz oder lang im jeweiligen Browsergame etablieren.

Ein Kommentar

  1. Carsten Todt 1. September 2013

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.