Diebstahl und Einbruch: Einbrecher und Diebe abwehren

Die Zahl der Einbrüche und Einbruchsversuche in Deutschland nimmt dramatisch zu. Statistiken zufolge vollzieht sich in der Bundesrepublik Deutschland alle vier Minuten ein Einbruch oder ein Einbruchsversuch. Auch wenn es kein garantiert einbruchssicheres Haus gibt, können Sie Ihr Haus sowie Ihr Eigentum schützen, indem Sie Einbrechern Ihr Handwerk erschweren.

Einbrecher schrecken vor Hindernissen zurück

Einbrecher richten in Ihrem Zuhause nicht nur materielle Schäden an, sondern die Folge eines Einbruchs sind auch psychische Belastungen. Diese entstehen dadurch, dass fremde Personen gegen Ihren Willen in Ihre Wohnung eingedrungen sind und Ihre Privatsphäre verletzt haben. Schützen Sie daher Ihr Zuhause vor Eindringlingen, bevor Sie Ihr Sicherheitsgefühl durch Einbrecher verlieren.

Einbrecher geben meist nach fünf Minuten auf

Einbrecher hassen Hindernisse. Ungefähr 43 Prozent aller Einbruchsversuche werden nach maximal fünf Minuten abgebrochen, wenn Hindernisse einem Einbrecher sein unehrenhaftes Handwerk erschweren. Beispielsweise können Sie Ihre Türen und Fenster durch besondere Schlösser und Vorrichtungen so sichern, dass ein potenzieller Dieb gar nicht erst versucht, in Ihr Heim einzudringen. Zur Sicherung können Sie sowohl mechanische als auch elektronische Sicherungen verwenden.

Ermitteln Sie die Schwachstellen, die Einbrecher nutzen könnten

Damit Sie effektive Maßnahmen zum Schutz gegen Einbrecher treffen können, müssen Sie als Erstes die Schwachstellen ermitteln, die Einbrecher nutzen können. Eine Haustür beispielsweise, die von Ihnen nur ins Schloss gezogen wird oder gekippte Fenster sind geradezu eine Einladung für unwillkommene Besucher. Auch schlecht oder gar nicht beleuchtete Hinterhöfe erleichtern Einbrechern die Ausübung ihres unehrenhaften Handwerks. Sie können sich kostenlos von einem Beamten der Kriminalpolizei beraten lassen, welcher sich die Gegebenheiten vor Ort anschaut und Ihnen anschließend geeignete Sicherheitsmaßnahmen vorschlägt. Weitere Informationen zum Informationsangebot der Polizei gibt es auf der Seite polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl-und-einbruch.html.

Sinnvolle mechanische Sicherungen

Als Schutz gegen Einbrecher kann Ihnen beispielsweise der Einbau einer zertifizierten, einbruchshemmenden Haustür empfohlen werden. Diese Türen sind so konstruiert, dass unliebsame Eindringlinge keine Schwachstellen am Beschlag, am Schloss, an der Zarge sowie am Türblatt finden. Zusätzlich können Sie Ihre Tür noch mit einer elektronischen Alarmanlage sichern.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.