Digitale Musik im Auto: MP3s als CD-Wechsler tarnen

Ein CD-Wechsler oder zumindest die Anschlussmöglichkeit für einen Wechsler gehört bei vielen Autoradios zum Standard. Die Wechsler-Schnittselle lässt sich mit einem Trick für digitale Musik nutzen. Besonders interessant ist der Solisto Car MP3-Player (www.avail.de/mysolisto) für knapp 200 Euro. Der kleine Kasten lässt sich statt eines CD-Wechsler an fast alle Werksradios von Volkswagen, Audi, Seat und Skoda sowie die meisten Autoradios von Becker anschließen. Die Musik kommt über einen angeschlossenen USB-Stick, auf dem die Musik im MP3-Format abgelegt ist.

Nur MP3

Voraussetzung für die Nutzung Solisto-Players für digitale Musik ist das Format MP3. Geschützte Titel im AAC- oder WMA-Format lassen sich damit nicht abspielen. Die Titel müssen zunächst in das MP3-Format umgewandelt werden. Bei Titeln ohne Kopierschutz ist das problemlos möglich. Bei iTunes gekaufte Songs im iTunes-Plus-Format lassen sich mit iTunes umwandeln. Für Titel im ungeschützten WMA-Format müssen Sie eine Zusatzsoftware wie Germanix Transcoder (www.germanixtranscoder.de) verwenden. Auf der Webseite www.media-convert.com/konvertieren können Sie Musikdateien auch ohne Zusatzprogramme online über das Internet konvertieren.

Das Gerät verhält sich für das Radio genau so wie der Original-CD-Wechsler. Über das Bedienfeld des Radios können Sie den vermeintlichen CD-Wechsler ansprechen und damit direkt auf die MP3-Dateien zugreifen. Wichtig bei dieser Lösung: Der direkte Anschluss eines MP3-Players ist nicht möglich. Die Musik muss zuerst auf einen USB-Datenträger wie USB-Stick oder USB-Festplatte kopiert werden. Der USB-Speicher wird anschließend an den Solisto angeschlossen. Damit das Autoradio korrekt auf die Titel zugreifen kann, müssen die MP3-Dateien auf dem USB-Stick in den Verzeichnissen CD1 bis CD6 abgelegt werden. Pro Verzeichnis sind 99 Titel möglich, insgesamt 594 Songs. 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.