Eigene Musik komponieren und bearbeiten mit Musik-Editoren

Sie lieben Musik und möchten mit dem PC eigene Songs komponieren? Dann sollten Sie einen Blick auf Musik-Editoren wie Magix Music Maker oder Samplitude Music Studio werfen. Damit wird aus Ihrem Rechner im Handumdrehen ein komplettes Tonstudio mit allem drum und dran. Mit Dutzenden Tonspuren, Surround-Mixing, Effekten, Amp-Simulation und vielen weiteren Funktionen komponieren auch Einsteiger in Windeseile eigene Songs. Das geht ganz einfach: Auf Knopfdruck wählen Sie aus tausenden Instrumenten wie Drums, Bässen und Gitarren die gewünschten Sounds aus und legen sie in eine der Tonspuren. Wer Instrumente und Sounds nicht manuell auswählen möchte, kann die Tonspuren auch mithilfe eines Assistenten füllen. Der Arranger komponiert ganz automatisch einen neuen Song nach Ihren Vorgaben.

Komponieren mit angeschlossenem MIDI-Keyboard

Besonders einfach ist das Komponieren, wenn am PC ein MIDI-Keyboard angeschlossen ist. Dann können Sie beliebige Instrumente selbst spielen und als Tonspur in das Arrangement integrieren. Das funktioniert auch ohne MIDI-Keyboard. Tastatur und Maus übernehmen dabei die Funktion des Keyboards. Die Position, Länge und Lautstärke der MIDI-Aufnahmen und der anderen Instrumente lassen sich anschließend mit der Maus beliebig anpassen.

Hall, Echo, Timestretch, Surround-Sound und andere Spezialeffekte

Sobald die Tonspuren mit Instrumenten, Aufnahmen und Sounds gefüllt sind, geht der Spaß erst richtig los. Denn jetzt betreten die Spezialeffekte die Bühne. Versehen Sie einzelne Soundobjekte, ganze Tonspuren oder komplette Songs mit Klangeffekten wie Hall, Echo oder Timestretch. Besonders beeindruckend ist der Surround-Editor, mit dem Sie die Position der Instrumente im 5.1-Surround-Raum verändern. Und das sogar dynamisch. Lassen Sie den Trompeter beispielweise durch virtuellen den Raum wandern. Für globale Effekte stehen parametrische 4-Band-Equalizer für die Verbesserung der Transparenz, Stereo-Enhancer zur Optimierung des Stereobilds sowie Multiband-Maximizer und –Kompressor für druckvollen und lauten Gesamtklang zur Verfügung.

Gesang hinzufügen und jede Silbe einzeln bearbeiten

Zu einem perfekten Song gehört natürlich auch Gesang. Das Bearbeiten der Gesangsspure zählt bei Musikeditoren zur Königsdisziplin. Profi-Editoren wie Magix Music Maker meister die Aufgabe mit Bravour. Mit Funktionen wie Elastic Audio können Sie nicht nur die Tonhöhe der Gesangsspur anpassen, sondern jede einzelne Silbe separat bearbeiten. Auf Wunsch zaubern die Musikeditoren aus einer einzelnen Gesangsspur sogar einen mehrstimmigen Chor. Ist der Song fertig, muss er nur noch als Musikdatei gespeichert werden. Dabei haben Sie die Wahl zwischen den gängigen Musikformaten WAVE, MP3, Ogg-Vorbis, WMA oder AIFF. Per Mausklick lässt sich das Arrangement sogar direkt per E-Mail verschicken oder im Internet veröffentlichen.

Die beste Musiksoftware für Ihren Rechner

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.