Eigene Podcasts bei einem Podcasting-Hoster veröffentlichen

Wer noch nicht über einen eigenen Blog verfügt, kann seine Podcast-Dateien auch bei einem Podcast-Hoster anbieten. Hier übertragen Sie Ihre MP3-Aufnahme direkt an den Podcast-Anbieter, der für Sie den abonnierbaren Podcast-Feed erzeugt.

Besonders einfach ist das Hochladen beim Anbieter podhost.de. Hier erhalten Sie kostenlos 30 MB Speicherplatz für Ihre Podcast-Dateien. Wer mehr braucht, kann für eine monatliche Gebühr zwischen 1,50 Euro und 15 Euro weiteren Speicherplatz mieten.

1. Rufen Sie die Webseite www.podhost.de auf. Klicken Sie auf Melden Sie sich jetzt gratis an, um ein neues Benutzerkonto anzulegen. Wählen Sie das Paket Starter; hier erhalten Sie 30 MB Speicherplatz gratis.

2. Loggen Sie sich mit Ihren neuen Benutzernamen und –kennwort in Ihr podcast.de-Benutzerkonto ein.

3. Klicken Sie auf Dateien verwalten sowie auf die Schaltfläche Durchsuchen. Wählen Sie die MP3-Datei Ihres Podcasts aus, bestätigen Sie mit Öffnen, und starten Sie den Ladevorgang mit einem Klick auf Gewählte Datei hochladen.

4. Die hochgeladene Datei erscheint daraufhin in der Liste Verfügbare Dateien. Klicken Sie hier in der Spalte Beitrag auf Jetzt veröffentlichen.

5. Achten Sie darauf, dass das Kontrollkästchen Verschiedene Portale über den Beitrag informieren aktiviert ist, und klicken Sie auf Beitrag jetzt veröffentlichen. Ihr Podcast ist ab sofort weltweit über Ihre Podcast-Feedadresse erreichbar.

6. Klicken Sie in der linken Navigationsspalte auf RSS Feed. Im Abschnitt Der Standard-Feed steht die Feed-Adresse, über die Ihre veröffentlichten Podcasts für jedermann erreichbar sind.

Es geht auch ohne eigene Webseite: Bei Podhost können Sie kostenlos bis zu 30 MB Podcast-Dateien speichern. 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.