Einen nicht zu löschenden Ordner in Windows anlegen – und wieder entfernen

Beim Aussortieren und Löschen von alten Verzeichnissen kommt es schon mal vor, dass auch ein Ordner mit wichtigen Daten versehentlich entfernt wird. So lange der Papierkorb nicht endgültig geleert wurde, kann Gelöschtes wieder hergestellt werden. Trotzdem ist ein solches Versehen ärgerlich und kostet zudem Zeit und Arbeit. Unter Windows lässt sich aber auch ein unlöschbarer Ordner erstellen, in dem wichtige Dateien sicher aufbewahrt werden können.

Sicheren Ordner per Eingabeaufforderung anlegen

Dieser Sicherheitsordner wird über die Kommandozeile angelegt und kann auf „normalem“ Wege im Windows Explorer nicht gelöscht werden. Soll der sichere Ordner tatsächlich später mal gelöscht werden, dann geht das auch nur über die Eingabeaufforderung.

Und so wird der Ordner angelegt:

Starte das Fenster Ausführen mit der Tastenkombination [Windows][R], gib den Befehl cmd ein, und bestätige ihn mit OK oder der [Eingabe]-Taste.

Im Fenster der Eingabeaufforderung gibst du den Befehl md aux\ ein und bestätigst ihn mit der Taste [Enter]. Als Alternative kannst du auch md con\ verwenden. Beide gleichzeitig funktionieren leider nicht.

In den eigenen Dateien wurde ein Ordner mit dem Namen aux (oder con) angelegt. Hier kannst du nun deine wichtige Dateien speichern, ohne dass der Ordner aus Versehen gelöscht wird.

 

Jeder Versuch diesen Ordner mit der Taste [Entf] oder über das Kontextmenü zu löschen schlägt fehl und wird mit einer entsprechenden Meldung quittiert.

Sicheren Ordner wieder entfernen

Möchtest du später einmal diesen Ordner wieder entfernen, dann verschiebe die enthaltenen Dateien vorher in einen anderen Ordner oder auf einen Wechseldatenspeicher.

Dann startest du über das Fenster Ausführen und und cmd die Kommandozeile…

…und löschst mit dem Befehl rd aux\ oder mit rd con\ den sicheren Ordner.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.