Einführung in die Textverarbeitung mit Word 2000

Word 2000 sprengt den Rahmen dessen, was Sie sich zunächst unter Textverarbeitung vorstellen. Lassen Sie sich von der Fülle der Funktionen keinesfalls verunsichern. Benutzen Sie einfach die Funktionen, die Sie brauchen können, und lassen Sie alles andere links liegen. Schritt für Schritt werden Sie in diesem ersten Teil mit den Grundfunktionen vertraut gemacht.

Seien Sie sich gewiß: Die Grundlagen der Bedienung von Word werden Sie im Nu begreifen und dann steht bald auch den großen Anwendungen nichts mehr im Wege.

Der folgende Rundgang führt Sie rasch in das Programm ein. Nehmen Sie sich daher für die nächsten Seiten etwas Zeit. Sie erfahren auf diesen nicht nur am Beispiel eines Geschäftsbriefs, wie Sie Text eingeben, Fehler korrigieren und den Brief ausdrucken, sondern Sie lernen gleich noch ein paar nützliche Besonderheiten von Word kennen, wie das einfache Gestalten von Texten, das Arbeiten mit Tabellen und das Einfügen von Grafiken. Die Kenntnisse und der Überblick, die Sie hierbei rasch erwerben, vermeidet später Unsicherheiten.

Der Start

Nach der Installation von Word oder des gesamten Office finden Sie im Startmenü von Windows in der Gruppe Programme den Eintrag Microsoft Word zusammen mit dem Word-Symbol. Klicken Sie mit der Maus einfach auf diesen Eintrag, um Word zu starten. Word startet mit einem leeren Dokument – intern als Dokument1 bezeichnet. In dieses Dokument können Sie direkt Text eintippen.

Maus

In den Erklärungen geht dieses Buch davon aus, daß Sie mit der Maus arbeiten, dem typischen Bedieninstrument von Windows. Mit der Maus zeigen einfach auf ein Bildschirmelement, ein Symbol oder einen Befehl und betätigen eine Maustaste – schon wird die gewünschte Aktion umgesetzt. Diese Aktion wird „klicken“ oder „anklicken“ genannt. In der Regel benutzen Sie für das Klicken die linke Maustaste. Wenn im Text nicht ausdrücklich auf die rechte Maustaste verwiesen wird, können Sie davon ausgehen, daß mit (An)klicken ein Betätigen der linken Maustaste gemeint ist.

Tastatur

Für manche Befehlseingaben sind aber auch Tasten oder Tastenkombinationen nützlich und sinnvoll. In diesen Fällen werden auch in diesem Buch die alternativen Bedienungseingaben genannt. Unabhängig von der Maus können Sie Word auch (fast) ausschließlich über die Tastatur bedienen. Dies macht dieses Programm flexibel.

Der Start von Word

Um Word zu starten:

Sie brauchen nur mit dem Pfeil, der entsprechend der Mausbewegungen auf dem Bildschirm seine Stellung verändert, auf die Symbole und Menüs zu zeigen und sie mit der linken Maustaste anzuklicken.

• klicken Sie im Windows-Startmenü auf die Gruppe Programme und

• starten Word mit einem Klick auf das Symbol von Microsoft Word.

Die Anwendung startet mit einem leeren Dokument mit dem Namen Dokument1, in das Sie direkt Text tippen können.

Nach dem Start zeigt Word für Windows ein Dialogfeld mit einem Hinweis an. Dieses Fenster können Sie zunächst durch Drücken der Taste Ü ignorieren. Danach wird der Bearbeitungsbildschirm von Word für Windows angezeigt.

Wie alle Windows-Programme hat auch Word ein eigenes Fenster, in dem Sie mit dem Programm arbeiten. Dieses Fenster hat, wie Sie auf den ersten Blick sehen, verschiedene Bedienelemente, die am Fensterrand angeordnet sind. Die Texteingabe findet in der freien Fläche unter den Bedienelementen statt. Sie können nun direkt den ersten Text eingeben, ohne zunächst die Menüs, Schalter und Eingabefelder am oberen Fensterrand weiter zu beachten.

Das Ende von Word

Um Word zu beenden:

• öffnen Sie das Menü Datei und

• klicken auf den Befehl Beenden.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.