Einrichtungstipps für jede Wohnung

Platz ist in der kleinsten Hütte – dieses Sprichwort kennt wohl jeder. Doch manchmal ist es gar nicht so einfach, einen begrenzten Raum optisch schön zu gestalten und dabei auch noch einen persönlichen Stil erkennen zu lassen. Nun gibt es verschiedene Möglichkeiten, eine Wohnung oder ein Haus einzurichten, egal, wie groß oder klein die Zimmer sind. Wichtig ist, dass zuerst einmal eine Art Grundkonzept steht.

Ein Konzept muss her

Sicher, der Landhausstil ist schön, auch die mediterrane Einrichtung hat etwas Interessantes. Accessoires mit afrikanischem Touch oder der futuristisch anmutende Tisch sind auch nicht schlecht. Doch alles, was gefällt, passt oft nicht zusammen und ergibt zusammengewürfelt lediglich ein buntes Potpourri aus Möbeln, die weder Stil noch Persönlichkeit vermuten lassen. Ein Konzept für die Einrichtung sollte also her, damit Haus oder Wohnung als Einheit zu sehen sind. Das heißt nicht, dass alles im gleichen Stile eingerichtet werden muss, möglich ist natürlich auch die verschiedene Gestaltung der einzelnen Zimmer. Dann sollte aber zum Beispiel der Flur, der die Zimmer miteinander verbindet, als Brücke gestaltet werden. Deutlicher und auf die farbliche Gestaltung bezogen: Jedes Zimmer ist in einer anderen Farbe gestaltet, da bietet es sich an, im Flur jede dieser Farben einzubringen.

Gekonnte Möblierung

Die Möbel sollten zumindest in einem Raum stilistisch zueinander passen, das heißt, sie sollten zum Beispiel alle modern oder im Landhausstil sein. Ein gekonnter Stilbruch ist möglich, allerdings sollte dann wieder zum Beispiel eine farbliche Verbindung der Möbelstücke erkennbar sein.

Wer Platz zum Sitzen braucht, aber keine Sessel oder Stühle hinstellen möchte, kann die passenden Hocker aufstellen. Diese lassen sich je nach Bedarf im Raum verschieben und sind sogar mit verschiedenen Polsterungen und Farben erhältlich. Sie passen sich somit optisch wunderbar in jeden Raum ein.

Moderne Sofas harmonieren oft nicht mit einem üblichen Couchtisch. Hier können stattdessen jedoch Beistelltische aufgestellt werden. Mehrere deshalb, weil diese Art der Tische kleiner ist, als normale Couchtische. Ein Beistelltischchen am Sofa aufgestellt, ein anderes vielleicht in der Leseecke, so dass genügend Ablagemöglichkeiten im Wohnzimmer vorhanden sind. Solche Tische sind sogar in unterschiedlichen Formen erhältlich, gebogen, sehr gerade oder klassisch oval. Damit sind sie hervorragend mit der übrigen Einrichtung zu kombinieren.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.