Erfolgreich in die Selbstständigkeit

Nachdem viele bürokratische Formalitäten wie das Anmelden der Umsatzsteuer und das Eintragen des Firmennamens in das Handelsregister erledigt sind, kann es endlich damit losgehen, sich seinen zukünftigen Arbeitsplatz einzurichten. Doch dabei sollte man einige entscheidende Dinge beachten.

Wie groß ist das Unternehmen?

Wie sich die Büroräume gestalten, ist vor allem abhängig davon, wie groß das Unternehmen sein wird. Während ein Freiberufler oder ein Ein-Mann-Betrieb oft vom Arbeitszimmer im eigenen Haus arbeiten könnte, ist es für eine größere Firma mit mehreren Angestellten unabdingbar, angemessene Büroräume anzumieten. Die Arbeitnehmer sollen sich an ihrem zukünftigen Arbeitsplatz wohlfühlen, damit Erfolge erzielt werden können. Für eine schöne Atmosphäre bietet sich ein lichtdurchflutetes Zimmer mit großen Fenstern an, die geöffnet werden können, ohne dass die Einrichtung verschoben werden muss. Große Schreibtische und bequeme Bürostühle sind ebenfalls wichtig, denn die Gesundheit von Mitarbeitern sollte vor allem anderen stehen. Dementsprechend sollte es auch die Möglichkeit geben, sich auf einem bequemen Stuhl oder einem Sofa in der Mittagspause auszuruhen und Energie zu tanken. Ebenfalls wichtig ist eine kleine Kochzeile, in der Herdplatten bzw. Mikrowelle und Kühlschrank vorhanden sein sollten. Die sanitären Anlagen müssen zudem hygienisch rein und angemessen sein.

Herrscht im Büro Kundenbetrieb?

Die Ausstattung und das Mobiliar ist natürlich von Branche zu Branche verschieden. In einem Betrieb, in dem es regelmäßig zu Kundenbesuchen und Beratungsgesprächen kommen soll, ist es natürlich wichtig, dass das Büro dementsprechend eingerichtet ist. Eine kleine Sitzecke mit bequemen Stühlen und einem kleinen Tisch sind da genau das Richtige. Außerdem sollte sichergestellt sein, dass die Möglichkeit existiert, den Kunden gastronomisch mit Kaffee und kleinen Snacks wie beispielsweise Keksen oder kleinen Schokoladenstückchen bedienen zu können. Das gestaltet jedes Gespräch entspannter.

Büromaterialien nicht vergessen

Wichtig sowohl für den Freiberufler als auch für den Geschäftsführer einer größeren Firma ist die Ausstattung von Büromaterialien. Die Verfügbarkeit von Stiften, Druckerpapier und Lochern waren als Angestellter selbstverständlich, doch in der Selbstständigkeit muss alleine dafür gesorgt werden, dass am eigenen und gegebenenfalls an dem Schreibtisch der Mitarbeiter genügend Bürobedarf vorhanden ist. Das Kaufen von Firmenstempeln der Marke Trodat bei www.trodatstempel.de funktioniert ebenso einfach wie ein Onlinekauf von Büroklammern und Reißzwecken in ähnlichen Shops. Genauso wichtig ist auch die technische Ausrüstung. Niemand schlägt sich gerne mit Computerproblemen herum und jeder weiß, wie arbeitsintensiv und nervenaufreibend ein Umgang mit Softwarestörungen sein kann. Das sollten man sich selbst und anderen möglichst nicht antun und direkte auf gute Qualität setzen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.