Europäsische Krankenversicherungskarte als App: Bei Krankheit im europäischen Ausland auf der sicheren Seite

Die Deutschen verbringen den Urlaub zwar gerne im eigenen Land, aber das europäische Ausland ist ebenfalls sehr attraktiv. Da stellt sich natürlich die Frage, wie sieht es mit der Krankenversicherung aus, deckt meine Krankenversicherungskarte alle ärztlichen Leistungen ab?

Urlaub im Europäischen Ausland und die Krankenversicherung

Die Krankenversicherungskarte enthält auf der Rückseite die Europäische Versicherungskarte. Mit dieser kann sich der Inhaber zu den gleichen Konditionen behandeln lassen, wie die Versicherten des Landes. Konkret bedeutet dies, in Spanien erhalte ich mit meiner Europäischen Krankenversicherungskarte die gleichen Leistungen wie die Spanier. Aber hier gilt es zu bedenken, dass diese Leistungen in den 28 EU-Mitgliedstaaten unterschiedlich sind und sich jeder vorher erkundigen sollte, wie es mit der Krankenversicherungskarte im jeweiligen Land aussieht.

Krankenversicherungkarte gilt für 31 Länder

Die Europäische Krankenversicherungskarte gilt übrigens auch für die Schweiz, Norwegen, Lichtenstein und Island. Um zu wissen, welche jeweiligen Leistungen der Urlauber in einem Land erwarten kann, informiert er sich mit einer APP der Europäischen Kommission zur Versicherung in den EU-Staaten. Hier kann er abrufen, welche Leistungen erstattet werden und welche Kosten er selbst tragen muss – trotz der Krankenversicherungskarte. Mit der App zur Europäischen Krankenversicherungskarte hat jeder Besitzer Infos für 31 Länder unterwegs parat. Sie ist für die Betriebssysteme Apple iOS, Android und Windows Phone erhältlich und eine sinnvolle Ergänzung zur Krankenversicherungskarte. Sie eignet sich für ein Tablett oder Smartphone.

Einfache Bedienung der App

Die Bedienung der App zur Krankenversicherungskarte ist einfach. Der Urlauber wählt das Land aus, in dem er sich aufhält und die App zeigt etwa Ärzte an, die für eine gesetzliche Krankenversicherung approbiert sind. Er findet Infos zur Kostenerstattung und Notrufnummern. Ebenso gibt die App Auskunft darüber, was zu tun ist, wenn der Urlauber seine Krankenversicherungskarte im Ausland verloren hat. Der jüngste EU-Staat Kroatien findet sich noch nicht auf der App und einige Unterpunkte -beispielsweise „Flugrettung“- sind nicht immer vollständig.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.