Excel: In Formeln die Spaltenüberschriften statt kryptischer Zellbezüge verwenden

Bei fast allen Formeln gibt es nur kryptische Zellbezüge wie A5 oder C9:D10. Wie gute Schachspieler wissen Excel-Profis natürlich sofort, welche Zellen und Zellbereiche gemeint sind. Einfacher ist es aber, wenn statt der Kürzel aussagekräftige Namen zum Einsatz kommen. Dazu muss nicht immer die Funktion „Bereich benennen“ zum Einsatz kommen. Die Spaltenüberschriften lassen sich auch ohne Zusatzbefehl per Name ansprechen – leider nur bei Excel 2003.

Damit’s klappt, sollten in der ersten Zeile der Tabelle Spaltenüberschriften wie „Anzahl“ oder „Einzelpreis“ eingetragen sein. Außerdem muss im Dialogfenster „Extras | Optionen“ im Register „Berechnung“ die Option „Beschriftungen in Formeln zulassen“ aktiviert sein.

Jetzt können Sie bei Excel 2003 in Formeln auch die Spaltenüberschriften werden. Ein Beispiel: Wenn Sie die erste Spalte mit „Menge“ und die zweite Spalte mit „Preis“ betiteln, können Sie in der dritten Spalte mit folgender Formel den Gesamtpreis ermitteln:

=Anzahl*Preis

Auch die Summenberechnung ist mit Formeln wie

=SUMME(Preis)

einfacher als der kryptische Verweis auf Zellkoordinaten.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.