Facebook Access-Token-Datenpanne: So schließen Sie das Sicherheitsloch

Seit 2007 gab es bei Facebook eine eklatante Datenpanne – die erst jetzt entdeckt wurde. Über das Datenleck können externe Facebook-Applikationen auf alle persönlichen Daten, Chats und Statusmeldungen zugreifen. Und das bereits seit mehreren Jahren. Zum Glück lässt sich das Datenleck mit wenigen Schritten stopfen.

Das Facebook-Datenleck stopfen und Facebook wieder sicher machen

Darum geht es: Seit 2007 gibt es bei Facebook Mini-App für Spiele wie Farmville, Umfragen oder andere Spaß- und Mitmachangebote. Rund 20 Millionen Facebook-Apps werden täglich installiert. Wer die Facebook-Apps nutzen möchte, muss zustimmen. Bislang wurde bei der Zustimmung dem App-Entwickler der Zugangs-Schlüssel (access token) zum eigenen Facebook-Account übergeben. Und der funktioniert wie ein Ersatzschlüssel zu den kompletten Facebook-Daten eines Users. Wer den Zugangs-Schlüssel hat, kommt mitunter ohne Kennwort ans komplette Facebook-Profil.

Leck gestopft – aber das reicht nicht

Inzwischen hat Facebook die Sicherheitslücke gestopft und übergibt keine neuen Access-Tokens mit umfangreichen Zugangsberechtigungen mehr. Damit ist die Sache aber nicht erledigt. Denn alle alten Zugangsschlüssel behalten ihre Gültigkeit – und erlauben weiterhin den Zugriff auf sämtliche Profildaten.

Sicher ist sicher: Kennwort ändern

Um auch diese letzte Lücke zu schließen, gibt es eine einfache Möglichkeit: Ändern Sie Ihr Facebook-Kennwort, um damit gleichzeitig die alten Access-Tokens ungültig zu machen. Um das Facebook-Kennwort  zu ändern, klicken Sie oben rechts auf „Konto | Kontoeinstellungen“. Anschließend klicken Sie in der Zeile „Passwort“ auf „Ändern“ und vergeben ein neues Kennwort. Das Access-Token-Datenleck ist damit vollständig geschlossen.

Update: Mittlerweile hat Facebook das Datenleck gestopft. Die Sicherheitslücke gibt es nicht mehr.

2 Comments

  1. Michael 12. Juli 2011
  2. Mark 13. Mai 2011

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.