Facebook E-Mail-Adresse: Facebook ändert ungefragt die Kontakt-E-Mail-Adresse. So machen Sie die Änderung wieder rückgängig.

Facebook hat es wieder getan. Still und heimlich wurde mal wieder eine Änderung durchgeführt – und niemand darüber informiert. Diesmal betroffen ist die persönliche E-Mail-Adresse. Still und heimlich wurden alle Profile so angepasst, dass unter „Kontaktinformationen“ nicht mehr die ursprünglich angegebene E-Mail-Adresse, sondern die eigene Facebook-Adresse steht. Gut, dass man die Änderung wieder rückgängig machen und wieder die echte E-Mail-Adresse als Kontaktadresse angeben kann.

Ab jetzt: xyz@facebook.com für jeden

Darum geht’s: In den Profileinstellung können Sie einstellen, ob Ihre E-Mail-Adresse bei den Kontaktinformationen angezeigt wird. Bislang wurde hier die eigene persönliche E-Mail-Adresse angezeigt. Das hat Facebook in einer Nacht-und-Nebel-Aktion geändert und alle bisher eingetragen E-Mail-Adressen durch die Facebook-eigene Adresse eingesetzt, die jeder automatisch bekommt. Jeder Facebooker hat so eine Adresse, die sich aus dem Facebook-Profilnamen und „@facebook.com“ zusammensetzt, zum Beispiel „mirko.de@facebook.com“. Und genau diese Adresse steht jetzt automatisch bei den Kontaktinformationen.

Facebook möchte damit den E-Mail-Verkehr innerhalb von Facebook halten. Wird an diese Adresse eine E-Mail geschickt, landet sie nicht im normalen E-Mail-Posteingang, sondern im Nachrichten-Posteingang von Facebook. Ganz schön clever – aber auch dreist, die User darüber mal wieder nicht zu informieren.

Zurück zur eigenen Adresse

Sie können die Aktion aber wieder rückgängig machen und Ihre persönliche E-Mail-Adresse (oder gar keine) angeben. Dazu gehen Sie wie folgt vor:

1. Rufen Sie Ihr eigenes Facebook-Profil auf, indem Sie zum Beispiel auf Ihren Namen klicken.

2. Dann klicken Sie unterhalb Ihres Profilfotos auf „Info“.

3. Bei „Kontaktinformationen“ folgt ein Klick auf „Bearbeiten“.

4. Hier hat Facebook einfach die Facebook-eigene Adresse ergänzt und als Standardadresse eingetragen. Über die Listenfelder können Sie nun einstellen, ob und wenn ja, welche E-Mail-Adresse bei den Kontaktinformationen angezeigt werden soll. Wer anonym bleiben möchte, stellt bei beiden Adressen „In Chronik verbergen“ ein.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.