Feste Laufwerksbuchstaben für USB-Sticks

USB-Sticks, externe Festplatten, Digitalkameras: Für jedes Gerät vergibt Windows automatisch einen Laufwerksbuchstaben. Und zwar immer einen, der gerade „frei“ ist. Das ist zwar ganz praktisch, mitunter erhält der USB-Stick aber mal den einen, mal den anderen Laufwerksbuchstaben. Das können Sie verhindern, indem Sie Ihrem USB-Stick – oder anderen Wechseldatenträgern wie externen Festplatten oder Digitalkameras – manuell einen festen Buchstaben zuweisen:

1. Schließen Sie den Wechseldatenträger – z.B. den USB-Stick – an Ihren PC an.

2. Sobald Windows das Gerät erkannt und einen Laufwerksbuchstaben vergeben haben, starten Sie die Computerverwaltung. Hierzu klicken Sie zunächst mit der rechten(!) Maustaste auf die Start-Schaltfläche und wählen den Befehl Explorer.

3. Klicken Sie mit der rechten(!) Maustaste auf Arbeitsplatz, und rufen Sie den Befehl Verwalten auf.

4. Klicken sie auf Datenträgerverwaltung.

5. Klicken Sie mit der rechten(!) Maustaste auf den Wechseldatenträger, zum Beispiel den USB-Stick, und wählen Sie den Befehl Laufwerkbuchstaben und -pfade ändern.

6. Klicken Sie auf Ändern.

7. Wählen Sie aus dem Listenfeld den gewünschten Laufwerksbuchstaben aus. Für USB-Sticks bietet sich der Buchstabe B an.

8 Schließen Sie die Dialogfenster mit OK. Ab sofort vergibt Windows für den Wechseldatenträger nur noch den von Ihnen ausgewählten Laufwerksbuchstaben.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.