Firefox: Referer verstecken

Ganz schön gemein: Firefox verrät dem Betreiber einer Webseite, von welche Seite Sie gerade kommen. Wenn Sie beispielsweise von Kostenlos.de zu Spiegel.de surfen, erfährt Spiegel, das Sie gerade von Kostenlos.de kommen. In der Fachsprache wird diese Geheiminformation auf „Referer“ genannt, frei übersetzt: „Herkunftsstempel“.

Diesen Stempel können Sie auch verbergen. Schalten Sie den Referer einfach ab. Schließlich geht es dem Betreiber einer Webseite nichts an, woher Sie gerade kommen. Zum Abschalten des Referers gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Geben Sie in die Adressezeile die Webadresse about:config ein.

2. Es erscheint ein Liste der Konfigurationseinstellungen des Firefox. Blätter Sie hier weiter runter bis zum Eintrag network.http.sendRefererHeader.

referrer.gif3. Klicken Sie doppelt auf network.http.sendRefererHeader.

4. Der Wert im Dialogfenster gibt an, ob ein Referer gesendet wird oder nicht. Mit dem Standardwert 2 schickt Firefox immer einen Referer mit. Wenn Sie hier eine 1 eintragen, wird der Referer nur bei Links und nicht bei Bildern gesendet. Und wenn Sie ihn ganz abschalten möchten, tragen Sie einfach eine 0 (Null) ein.

5. Schließen Sie das Fenster mit OK.

2 Comments

  1. C 8. Januar 2013
  2. David 4. Juli 2011

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.