Firefox Reset: Firefox resetten, reparieren und auf die Standardeinstellungen zurücksetzen

Firefox bereitet beim Surfen Probleme? Dann sind meist Add-Ons oder falsche Konfigurationseinstellungen schuld. Bevor Sie jetzt Stück für Stück versuchen, die fehlerhafte Einstellungen in der Konfiguration zu finden, gibt es eine einfachere und schnellere Methode: das Zurücksetzen auf die Standardeinstellungen. Firefox verhält sich danach wie frische installiert.

Browser-Einstellungen von Firefox zurücksetzen

Um beim Firefox-Browser einen Reset durchzuführen und alle Einstellungen auf die Standardeinstellungen zurückzusetzen, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Drücken Sie die [Alt]-Taste, um die Menüleiste einzublenden.

2. Dann öffnen Sie das „Hilfe“-Menü und rufen den Befehl „Informationen zur Fehlerbehebung“ auf.

3. Auf der folgenden Seite klicken Sie oben rechts auf die Schaltfläche „Firefox zurücksetzen“. Die Sicherheitsabfrage bestätigen Sie mit einem erneuten Klick auf „Firefox zurücksetzen“.

3. Firefox wird daraufhin resettet, auf den Werkszustand zurückversetzt und neu gestartet. Anschließend importiert Firefox einige gesicherte Daten wie Fenster und Tabs, Browser-Chronik und Lesezeichen, gespeicherte Passwörter, eingegebene Suchbegriffe, Formulardaten und Cookies. Alle Erweiterungen und Plugins gehen allerdings nach dem Reset verloren, lassen sich aber problemlos nachinstallieren.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.