Firefox: Wenn nichts mehr geht, Firefox im Safe-Mode (abgesicherten Modus) starten

Der Firefox ist nicht unfehlbar. Insbesondere wenn sehr viele Erweiterungen und Add-Ins installiert sind, kann der Start des Feuerfuchs schon mal scheitern. Der Browser will dann einfach nicht starten oder es dauert sehr lange, bis das Browserfenster erscheint. Schuld sind dann meist fehlerhafte Erweiterungen.

Um Fehlern auf die Schliche zu kommen, starten Sie Firefox im sogenannten Safe-Mode, zu deutsch: im „sicheren“ Modus. „Sicher“ bedeutet dabei nicht sicher vor Angriffen, sondern ermöglicht einen reibungslosen Firefox-Start – „ganz sicher“ sozusagen.

Um den Firefox im Safe-Mode zu starten, klicken Sie auf Start, und rufen den Befehl Alle Programme | Mozilla Firefox | Mozilla Firefox (Safe Mode) auf. Jetzt können Sie die „schuldigen“ Erweiterungen und Add-Ins löschen oder deaktivieren. Danach steht dem normalen Firefox-Start nichts mehr im Weg.

Abgesicherter Modus ab Firefox Version 4

Beim Firefox 4 und 5 und den Nachfolgerversionen funktioniert’s anders: Um Firefox 5 im Safe-Mode (abgesicherten Modus) zu starten, halten Sie die [Shift/Umschalten]-Taste gedrückt, während Sie im Startmenü oder der Taskleiste auf das Firefox-Icon klicken. Es erscheint das Fenster „Firefox-Abgesicherter Modus“. Klicken Sie hier auf die Schaltfläche „Im abgesicherten Modus weiterarbeiten“.

Ein Kommentar

  1. Peter Choreny 15. Juni 2011

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.