Fördermittel für Existenzgründer finden

Sie haben eine Idee und wollen sie zu Geld machen. Die Gründung einer Firma ist ein großer Einschritt. Der Traum von der Unabhängigkeit kann wahr werden. Ein solches Start-Up kostet viel Geld, das Sie vielleicht nicht haben. Natürlich hängt alles von Ihrer Geschäftsidee ab. Damit steht und fällt der weitere Ablauf. Wenn Ihr Einfall Potential besitzt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, Fördergelder zu bekommen. Nicht nur staatliche Institutionen von Bund, Ländern und der EU sind gewillt, Starthilfe zu leisten. Daneben existieren auch private Unternehmen, die Ihnen mittels Venture Capital die finanziellen Mittel zur Verfügung stellen können.

Staatliche Fördermittel für Unternehmensgründer

Staatliche Einrichtungen stellen im Wesentlichen Darlehen und Gründerkredite zur Verfügung. Das Bundesministerium für Wirtschaft (BMWi) hat den Auftrag, Unternehmensgründer zu unterstützen. Eine gute Anlaufstelle für alle staatlichen Fördermittel für Existenzgründer ist die Förderdatenbank mit Informationen zu allen Förderprogrammen und Finanzhilfen des Bundes, der Länder und der EU.

Hauptsächlich mittels der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) werden Ihnen finanzielle Mittel gewährt. Gelder fließen bei der Bundesarbeitsagentur eher weniger. Dafür erhalten Sie umfangreiche Unterstützung in Form von Schulungen und Beratungen. Die Länder leisten häufig Basisarbeit und unterstützen die Start-Up-Unternehmer regional vor Ort. Sie können sich auch an die EU wenden, die mehrere Förderprojekte wie beispielsweise „CRAFT“ anbietet. Welche Förderprogramme für Sie in Frage kommen, ermitteln Sie am besten mit dem „Förderassistenten“. Nach Eingabe der Postleitzahl führt Sie ein Assistent Schritt für Schritt zu den passenden Förderprogrammen.

Risikokapital von privaten Förderern für Ihren Start Up

Private Förderer unterteilen sich in zwei Lager. Auf der einen Seite gibt es große Konzerne, die in interessante und lukrative Neugründungen investieren wollen. Meistens sind diese Unterstützungen branchenbezogen. Ein Automobilhersteller wird sich z.B. nicht für Ihre geplante Boutique interessieren. Andererseits könnte er hellhörig werden, wenn Sie eine Firma gründen, die sich mit Software für den Fortbewegungssektor beschäftigen würde.

Eine andere Sparte bilden Frühinvestoren. Das sind Firmen, die sich auf die Unterstützung mittels der Vergabe von Risikokapital – auf neudeutsch auch Venture Capital genannt – spezialisiert haben. Diese Firmen bieten Ihnen ggf. anfangs und während der Wachstumsphase begleitende Hilfe mittels Experten und Ratgebern an, um Ihre neue Firma so schnell wie möglich finanziell unabhängig und erfolgreich zu machen.

Eine Datenbank seriöser Kapitalbeteiligungsgesellschaften finden Sie auf der Webseite des Bundesverabands Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften e.V. unter „Kapitalsuche“.

forderdatenbank-forderassistent-bvk

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.