Fotobücher: Tipps zur Gestaltung und Wahl des richtigen Fotobuchanbieters

Die Erinnerung an den letzten Urlaub, an die eigene Hochzeit oder den feierlichen Schulabschluss auf kreative Weise festzuhalten, ist heute einfacher als viele denken, denn es gibt mittlerweile viele gute Anbieter auf dem Markt, die mit übersichtlichen Webseiten und benutzerfreundlicher Menüführung die Gestaltung eines Fotobuchs zum Kinderspiel machen.

Die Wahl des Anbieters

Im Fotobuchtest 2012 wurden Top Anbieter von Fotobüchern verglichen und bewertet. Unter den 20 Shops, die auf der Liste der Empfehlungen landeten, ist für jeden Geschmack etwas dabei. Blurb.de zum Beispiel bietet zahlreiche Publikationsmöglichkeiten für Profis. Bei snapfish.de ist die Gestaltung per Online Editor möglich, und bei posterxxl.de gibt es Cover aus Filz mit individueller Bestickung. Die Fotobücher von Fambooks.de können sogar als Slideshow veröffentlicht werden. Und wer großen Wert auf Sicherheit legt, der ist bei wunderkarten.de gut aufgehoben. Die Seite ist nämlich die einzige unter den getesteten Shops, die neben der „Trusted Shops“-Zertifizierung auch das TÜV-Gütesiegel „safer-shopping“ hat. Man kann also doppelt sicher sein, dass die eigenen Daten in guten Händen sind.

Das Format spielt eine große Rolle

Ob Softcover, Hardcover, Heft- oder Buchbindung und Mini-, Maxi- oder Panoramaformat – den kreativen Möglichkeiten sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Die größte Wirkung auf den Betrachter hat aber das Format. Es sollte deshalb dem Thema des Buches angepasst sein. Für die Dokumentation einer Weltreise zum Beispiel, bei der man wunderschöne Landschaftsaufnahmen gemacht hat, ist sicher Panoramaformat die beste Wahl.

Deshalb ist es aber nicht zwangsläufig sinnvoll, sich für den Anbieter mit der größtmöglichen Auswahl zu entscheiden. Wichtiger ist, dass man die Übersicht nicht verliert und auf einen Blick das Angebot vergleichen kann. Bei einigen Anbietern verstecken sich die Details nämlich unter diversen Links und man muss sich die nötigen Informationen erst mühsam zusammenklicken, wie z.B. bei den mit 4,5 bzw. 5 Sternen bewerteten Anbietern albelli.de und saal-digital.de.

Und so funktioniert es

Man installiert entweder die kostenlose Fotobuch-Software oder gestaltet das Fotobuch online, je nach Anbieter. Fotos, Layout und Hintergrund werden ausgewählt und mit individuellen Texten versehen. Sogar die Fotos selbst können oft noch bearbeitet werden. Und schon nach wenigen Tagen hält man dann sein selbst kreiertes Fotoalbum in den Händen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.