Fotos mit Windows verwalten

Eine Digitalkamera gehört zur Standardausstattung eines jeden PC-Besitzers. Teure Zusatzsoftware, um die Digitalfotos zu verwalten oder kurz nachzubearbeiten ist zum Glück nicht notwendig. Windows liefert von Hause aus alle wichtigen Werkzeuge rund um die Digitalkamera mit. Ob Sie Fotos bequem verwalten, Fotos retuschieren oder eine Bildershow auf DVD brennen möchten, mit dem Windows Media Player und den Foto-Tools von Windows ist das alles kein Problem.

Fotos verwalten mit der Windows Fotogalerie

Zur Verwaltung der digitalen Bildersammlung gibt es für Windows das kostenlose Zusatzprogramm Windows-Fotogalerie. Damit lassen sich die eigenen Fotos nicht nur bequem organisieren, sondern gleich auch retuschieren oder auf CD/DVD brennen.

Wichtig: Falls noch nicht geschehen, müssen Sie das Fotoprogramm zuerst aus dem Internet herunterladen und installieren. Das dauert nur wenige Minuten:

1. Öffnen Sie das Startmenü, und geben Sie den Suchbegriff Foto ein. Sollte das Programm Windows Live Fotogalerie nicht in der Programmliste auftauchen, klicken Sie auf Windows Live Essentials online erwerben. Taucht die Fotogalerie bereits im Menü auf, können Sie die Schritte überspringen und mit dem nächsten Absatz fortfahren.

2. Anschließend klicken Sie auf die Schaltfläche Download sowie Ausführen.

3. Sobald das Zusatzprogramm heruntergeladen wurde, startet der Installationsassistent. Für die Foto- und Bildbearbeitung kreuzen Sie im ersten Fenster die Programm Fotogalerie und Movie Maker an. Wer möchte, kann auch gleich die anderen Gratisprogramme aus dem Windows-Live-Paket installieren, etwa Mail und Writer. Bestätigen Sie die Auswahl per Klick auf Installieren.

4. Folgen Sie den Anweisungen des Installationsassistenten, um die Installation abzuschließen.

Sobald das Zusatzprogramm Fotogalerie installiert ist, lassen sich die Digitalfotos bequem am Rechner verwalten. Im ersten Schritt teilen Sie der Windows-Fotogalerie mit, wo Ihre Digitalfotos gespeichert sind:

1. Starten Sie die Windows-Fotogalerie, indem Sie auf die Start-Schaltfläche klicken und den Befehl Alle Programme | Windows Live | Windows Live Fotogalerie aufrufen. Beim ersten Start fragt das Programm nach einer Windows-Live ID. Damit können Sie Ihre Fotos später im Internet veröffentlichen. Sie können diesen Schritt überspringen, indem Sie auf Abbrechen klicken.

2. Die Fotogalerie zeigt alle Bilder, die sich in der Bibliothek Bilder befinden. Liegen Ihre Fotos in einem anderen Ordner, etwa auf einer USB-Festplatte oder einem Netzlaufwerk, rufen Sie zunächst den Befehl Datei | Ordner zur Galerie hinzufügen auf.

3. Wählen Sie im nächsten Fenster den Ordner aus, in dem sich die Bilddateien befinden, und bestätigen Sie mit OK.

4. Alle neu gefundenen Bilder erscheinen daraufhin in der Übersicht der Fotogalerie. Wichtig dabei: Die Originaldateien bleiben dabei an Ort und Stelle und werden nicht verschoben. Die Windows-Fotogalerie nimmt die Bildinformationen wie Vorschau und Dateipfad lediglich in die interne Datenbank auf.

Das Stöbern in der Bildersammlung ist einfach: Am linken Bildschirmrand finden Sie vorgefertigte Sortierfilter. So lassen sich die Fotos bequem etwa nach Aufnahmedatum oder Bewertung sortieren. Um Bilder zu bewerten, blenden Sie per Mausklick auf die Schaltfläche Info den zusätzlichen Infobereich am rechten Fensterrand ein. Jetzt müssen Sie nur noch ein Bild markieren und können per Mausklick auf die Sterne die Bewertung vornehmen. Mit der Schaltfläche Personenbeschriftungen hinzufügen, Beschriftungen hinzufügen bzw. Bildtitel hinzufügen lässt sich das Foto um Stichwörter und aussagekräftige Titel erweitern. Das erleichtert später das Auffinden bestimmter Fotos.

Zum schnellen Stöbern in der Bildersammlung finden Sie am unteren Bildschirmrand eine Steuerleiste. Damit können Sie rasch zwischen den Bildern wechseln, die Größe der Vorschaubilder verändern oder Bilder drehen.

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.