Fotos verwalten, bearbeiten und präsentieren

Fotografieren macht Spaß. Egal, ob mit einer kompakten Digitalkamera, einer digitalen Spiegelreflexkamera oder dem Kamerahandy – aufregende Fotos lassen sich mit jedem Kameramodell schießen. Das Schöne am digitalen Fotografieren: Um den Speicherplatz brauchen Sie sich kaum Gedanken machen. Moderne Kameras sind mit mehreren Gigabyte Speicher ausgestattet; genug für tausende Fotos. Da heißt es: durch den Sucher oder aufs Display schauen und ungeniert drauflos knipsen.

Die eigentliche Arbeit beginnt erst nach dem Foto-Shooting; wenn die Bilder auf den PC übertragen werden. Denn dann stellt sich die Frage, wohin mit den ganzen Bildern, und wie behalte ich den Überblick? Schnell sind mehrere tausend Fotos zusammen, die richtig organisiert werden wollen. Alle Fotos einfach in den Ordner Eigene Bilder zu stecken, ist zwar bequem, aber äußerst unpraktisch. Aus der Bilderflut später ein ganz bestimmtes Bild wiederfinden – etwa den schönen Sonnenuntergang vom letzten Urlaub – ist praktisch unmöglich. Genau so wichtig wie eine gute Digitalkamera ist daher auch eine gute Software zur Bilderverwaltung. Mit der richtigen Fotomanagementsoftware behalten Sie auch bei mehreren tausend Digitalfotos den Überblick und picken in Windeseile die schönsten, spannendsten und lustigsten Bilder heraus.

Katalogisieren und Archivieren

Foto-Manager wie ACDSee Foto-Manager Pro, Adobe Lightroom oder MAGIX Digital Foto Maker funktionieren nach einem einfachen Prinzip: Die Tools übernehmen von der ersten bis zur letzten Minute alle Aufgaben der Bildverwaltung. Das beginnt bereits beim Übertragen der Bilder von der Kamera zum Rechner. Alle Fotos werden direkt mit dem Bildverwaltungstool importiert. Hier legen Sie bereits fest, welche Bilder wohin übertragen und mit welchen Namen versehen werden sollen. Auf Wunsch werden die Fotos auch gleich mit den passenden Schlagwörtern wie Urlaub, Familie oder Hochzeit versehen oder bereits beim Import optimiert. Alle zu dunklen Bilder lassen sich zum Beispiel bereits beim Einlesen aufhellen – bei hunderten falsch belichteten Fotos eine praktische Sache.

Einmal auf die Festplatte kopiert und in die Datenbank des Foto-Managers aufgenommen, geht der Komfort erst richtig los. Um bestimmte Fotos später leichter wiederzufinden, vergeben Sie im ersten Schritt passende Schlagworte. In die Schlagwortliste gehören beispielsweise die Namen der abgelichteten Personen, Anlässe wie Urlaub, Hochzeit oder Grillfest, Ortsangaben oder die Bezeichnung der abgelichteten Gegenstände wie Rosen, Autos oder Vögel. Pro Importvorgang dauert das nur wenige Minuten. Die Mühe lohnt sich. Denn wenn Sie später ein ganz bestimmtes Foto suchen, etwa die fotografierte Rose im Botanischen Garten Bonn, müssen Sie nur in der Stichwortliste nachschauen. Per Klick lassen sich alle Rosenbilder oder alle Fotos aus Botanischen Gärten oder alle Bonn-Bilder anzeigen. Auch Stichwortkombinationen wie Rose, Bonn, Garten sind möglich. Das gesuchte Bild ist damit in wenigen Sekunden gefunden.

Bilder vergleichen und aussortieren

Auch wenn es mit der Digitalkamera problemlos möglich ist, hunderte Fotos vom selben Motiv zu schießen, sind es nicht alle Fotos wert, für immer archiviert zu werden. Doch welche Fotos sollen gelöscht werden. Mit dem Foto-Manager ist die Auswahl schnell getroffen. Hier markieren sie alle ähnlichen Fotos und vergleichen sie nebeneinander. Mit Lupe- und Zoomwerkzeug entscheiden Sie, welches Bild in die engere Auswahl kommt. Verwackelte oder falsch belichtete Fotos werden sofort zum Löschen markiert, Top-Fotos bekommen Sterne oder Punkte. Dank der Bewertungen und Markierungen können Sie ganz einfach alle Löschkandidaten aussortieren oder sich noch einmal alle Fotos mit fünf Sternen oder voller Punktzahl anzeigen lassen. So viel Komfort bieten nur die professionellen Foto-Manager.

Unser Fazit: Auch wenn Sie nur gelegentlich fotografieren, sind Foto-Management-Programme für jeden Digitalfotografen ein Muss. Damit behalten Sie von Anfang an den Überblick und finden auch nach Jahren noch mit wenigen Klicks die gesuchten Schnappschüsse aus dem Bilderkatalog. Erst recht, wenn der Bilderkatalog immer weiter wächst.

Die besten Fotoverwaltungs-Programme für den Rechner

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.