Freie iPhones aus dem Ausland: So gibt’s Garantie von Apple Deutschland

Im Ausland ist das iPhone um einiges billiger. Während in Deutschland rund 1.000 Euro auf den Ladentisch geblättert werden müssen, sind es in in Frankreich nur rund 630 Euro, in Großbritannien rund 600 Euro. Wie’s funktioniert, verrät der Trick iPhone 4 biller: Billiger ans iPhone 4 ohne Simlock kommen – So geht’s.

Was viele vom iPhone-Kauf im Ausland oder dem Import aus dem Ausland abhält: die Garantiefrage. Bislang musste man sich im Garantiefall immer an die Apple-Niederlassung in dem Land wenden, in dem das Handy gekauft wurde bzw. aus dem es importiert wurde. Das ist vorbei. Jetzt gibt’s auch für im Ausland gekaufte iPhones Garantie und Support in Deutschland. Wir zeigen, wie’s funktioniert.

Wer ein freies iPhone im Ausland kauft oder importiert, kann Garantieansprüche auch bei Apple in Deutschland wahrnehmen. Wahlweise über ein Onlineformular, die Hotline oder den Apple-Retail-Stores in München, Frankfurt und Hamburg. Ob es auf das eigene iPhone noch Garantie gibt, erfahren Sie über Apples Support-Seite. Und zwar so:

1. Zuerst bringen Sie die Seriennummer des Geräts in Erfahrung. Hierzu schließen Sie das iPhone an den Rechner an und starten iTunes. Dann wählen Sie das iPhone in der linken Spalte aus und öffnen das Register „Übersicht“. Die Seriennummer steht im Feld „Seriennummer“.

2.  Rufen Sie die Webseite http://www.apple.com/de/support/iphone/service/ auf.

3. Tragen Sie die Seriennummer in das Feld „Geben Sie die Seriennummer Ihrer Hardware ein“, und klicken Sie auf „Weiter“.

4. Auf der nächsten Seite erfahren Sie, ob auf dem iPhone noch Garantie ist, wann die Garantiezeit abläuft und an wen Sie sich im Garantiefall melden können.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.