Gastgeschenke für die Hochzeit – bleibende Erinnerungen

Schon seit einigen hundert Jahren gibt es eine Tradition bei Hochzeiten, die heutzutage ein kleines Revival erlebt: kleine Geschenke an die Hochzeitsgäste zu verschenken. Nach der Hochzeit erhält jeder Gast ein kleines Päckchen, das an die Hochzeit erinnern und ein Dankeschön für das Erscheinen sein soll. Diese Geste kommt bei den meisten Gästen gut an und bleibt lange im Gedächtnis.

Was eignet sich als Geschenk?

Das Budget für die Hochzeit ist bei vielen Paaren schnell erschöpft, weshalb die Geschenke nicht zu groß ausfallen sollten. Es geht nicht darum, die Gäste reich zu beschenken, sondern eine kleine Erinnerung an den gemeinsamen Tag zu schaffen. Das Symbol des Geschenks wiegt meist mehr als der Inhalt selbst. In südlichen Ländern wie Spanien oder Italien sind kleine Tüllsäckchen üblich, die mit fünf Mandeln gefüllt sind. Mandeln in der Schale oder „natur“, das heißt ungesalzen und nicht schokoliert, sind die beste und gesündeste Variante der Nüsse und halten sich als Gastgeschenk am längsten. Die Mandeln sollen den Gästen Wohlstand, Gesundheit und ein langes, glückliches Leben schenken.

In Kanada oder in den USA hingegen werden kleine Napfkuchen verschenkt, die traditionell von Braut und Brautmutter für die Gäste gebacken werden. Dies ist eine zauberhafte Geste, aber angesichts der Aufregung und Nervosität, die gewöhnlich vor der Hochzeit herrscht, auch sehr zeitaufwändig und stressig für die Brautfamilie. Das Symbol verliert nicht an Wert, wenn man einen Konditor für die Zubereitung kleiner Give-aways beauftragt. Besonders geeignet sind kleine Küchlein, Cupcakes oder Pralinen, da diese sich besonders lange halten. Die Pralinées kann man mit dem Hochzeitsdatum aus Zuckerguss versehen, damit die Süßigkeiten eine individuelle Note erhalten.

Idealerweise bestellt man die kleinen Geschenke beim gleichen Konditor, der auch die Hochzeitstorte oder das Kuchenbuffet gestaltet. Auf diese Weise kann man von Preisvorteilen profitieren oder auch Pralinen bekommen, die geschmacklich an die Hochzeitstorte angelehnt sind. Bei der Gestaltung der Verpackung kann der Konditor sicher weiterhelfen. Viele beziehen ihr Zubehör und die Verpackungen für Torten von einem Gastronomiebedarf wie www.pack2go.de, sodass die Konditorei möglicherweise auch bei der Verpackung einen Preisvorteil bieten kann. Wer lieber auf die süße Sünde als Gastgeschenk verzichtet und andere Give-aways bevorzugt, findet hier eine kleine Auswahl möglicher Geschenke:

  • kleine Herzchen aus Stoff oder aus Stein – das Herz als optimales Symbol zum Fest der Liebe
  • kleine Buttons, Spiegel, Magnete oder Stempel mit einem passenden Liebesspruch
  • individuelle Schlüsselbänder mit Namen oder dem Hochzeitsdatum
  • bestickte Taschentücher oder Servietten aus Stoff
  • eine Flasche Piccolo mit einem selbst gestalteten Etikett oder einem Bild des Brautpaares
  • eine Pflanze im Mini-Töpchen oder Pflanzensamen, die – symbolisch für die Ehe – gedeihen und wachsen sollen

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.