Geräte-Manager: Die Symbole in der Hardware-Hierarchie

Im Hierarchie-Baum des Geräte-Managers erhält jede Hardware ein eigenes Symbol. Mitunter erscheint in der unteren, rechten Ecke der Symbole ein rotes Kreuz bzw. ein Ausrufezeichen. Dies deutet darauf hin, dass die entsprechende Hardware deaktiviert wurde bzw. ein Problem vorliegt. Folgende Tabelle zeigt die Bedeutung der einzelnen Symbole:

Ein Symbol ohne zusätzliches Kreuz oder Ausrufezeichen deutet darauf hin, dass die Hardwarekomponente richtig eingestellt ist und problemlos mit Windows zusammenarbeitet.

Ein Symbol mit einem nach unten weisenden Pfeil weist darauf hin, dass die Hardwarekomponente deaktiviert ist. Das Gerät wurde von Windows richtig erkannt und ist generell funktionsfähig. Es wurde jedoch deaktiviert und kann oder soll nicht benutzt werden. Weitere Informationen zum Aktivieren und Deaktivieren von Hardwarekomponenten finden Sie weiter unten im Abschnitt Hardware-Einstellungen ändern.

Erscheint über dem Symbol ein rotes Kreuz, ist für die jeweilige Hardware zwar der passende Treiber installiert, die Komponente ist derzeit jedoch deaktiviert und kann nicht benutzt werden. Mehr hierzu weiter unten unter den Überschriften Hardware-Einstellungen ändern.

Erscheint über dem Symbol ein Ausrufezeichen, kann die Hardware nicht benutzt werden, da ein Problem vorliegt. Zumeist fehlt ein aktueller Treiber oder die Hardware ist nicht unter Windows funktionsfähig.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.